Frischer Wind durch neuen Vorstand im Heimatverein

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
9773575.jpg
Ein Jahr haben sie bereits hinter sich: Der neu formierte Vorstand des Heimatvereins auch weiterhin seine Arbeit mit Eifer und Elan fortführen. Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Im vergangenen Jahr ging es an der Vereinsspitze des Heimatvereins Kalterherberg recht stürmisch zu, da einige Vorstandsmitglieder ihre Posten aufgaben. Die Führung übernahm Norbert Jansen als erster Vorsitzender.

Mit ihm und dem Team, das er um sich herum geschart hat, ist nun im Heimatverein wieder Ruhe eingekehrt. Der Wechsel habe „für frischen Wind in der Vorstandsarbeit gesorgt“, war man sich auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung rückblickend einig.

Und weil der Wechsel so gut funktioniere, standen diesmal auch keine Neuwahlen an. Vielmehr informierte der Vorstand die Mitglieder ausführlich über die Arbeit des letzten Jahres.

Immerhin 25 Prozent aller Mitglieder bekundeten mit ihrem Erscheinen Interesse an diesem Jahresbericht, was Vorsitzender Norbert Jansen lobend erwähnte.

Über die Vereinsarbeit des vergangenen Jahres berichtete Geschäftsführerin Therese Hermes und resümierte schon vorab: Der Verein, der derzeit etwa 80 Mitglieder zählt, sei in einigen Aufgabenfeldern einen Schritt weiter gekommen.

Zeitgemäße Investitionen

Für die Vorstandsarbeit und moderne Präsentation von Vorträgen mussten einige Investitionen getätigt werden: Jetzt stehen nicht nur ein neuer Drucker, sondern auch für die Vorträge mit dem Beamer eine eigene große Leinwand zur Verfügung. Außerdem lässt sich mit einer neuen Software der Sparkasse inzwischen die Mitgliederkartei leichter verwalten.

Für bessere Tonqualität bei den Filmvorführungen wird im Augenblick eine weitere Beschaffung vorbereitet. Und auch im Netz durchläuft der Verein eine gehörige Verjüngungskur: Die Website des Heimatvereins hat Anfang des Jahres ein neues professionelleres Gesicht bekommen.

Ein Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zeigte einige Höhepunkte und traditionelle Ereignisse: Zu Letzterem zählt beispielsweise der erfolgreiche Verkauf des diesjährigen Fotokalenders oder die monatlichen „Verzällchen“, ein inoffizielles Mitgliedertreff, zudem sich regelmäßig rund 20 Personen treffen. Außerdem erhielt die Zukunftswerkstatt Kalterherberg vom Heimatverein umfangreiches Bildmaterial für Schaukästen, die inzwischen an mehreren im Ort aufgestellt sind.

Die Vorbereitung und Gestaltung der Gedenkfeier für die Kalterherberger Opfer der Bombenangriffe auf Malmedy vor 70 Jahren sei für den Verein eine besondere Herausforderung im vergangenen Jahr gewesen. Die anfängliche Sorge, eine solche Veranstaltung würde im Ort keinen Zuspruch finden, stellte sich als unbegründet heraus.

Die Jahreshauptversammlung blickte auch auf die laufende Saison: Demnächst soll auf Anregung eines Vereinsmitgliedes auf dem Friedhof eine Gedenktafel für die Opfer von Malmedy aufgestellt werden. Doch diese bereits weit gediehenen Pläne ließen sich erst dann umsetzen, wenn auch die Finanzierung gesichert sei. Der Verein hofft dafür neben seinen Eigenmitteln auf Spenden. Aber man sei zuversichtlich, im Laufe des Jahres mit ausreichend Finanzmitteln das Projekt stemmen zu können. Weiterhin werden die Arbeiten am Bildarchiv, am Pfarrarchiv und an der Chronik der aus Kalterherberg stammenden Priester weitergeführt.

In seinem ersten Kassenbericht gab Franz Mertens Auskunft über die Veränderungen des letzten Jahres. Die Haupteinnahmen des Vereins seien Beiträge, Spenden und der Erlös aus dem Fotokalender. Trotz einiger größerer Anschaffungen blieb der Bestand des Vorjahres erhalten. Kassenprüfer Stefan Gombert stellte dem neuen Kassierer ein gutes Zeugnis aus, woraufhin die Versammlung einstimmig Entlastung beschloss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert