Simmerath - Freude auf das neue Simmerather Bad wächst mit jedem Tag

Freude auf das neue Simmerather Bad wächst mit jedem Tag

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
Hansa-Vorsitzender Manfred Abe
Hansa-Vorsitzender Manfred Abel (rechts) freut sich, dass sich die Schwimmabteilung nach erfolgter Wahl mit Ingo Braun, Sigrid Koll, Katja Retz, Mareike Heimberger, Anja Schalloer und Abteilungsleiterin Luzi Junker neu aufgestellt hat. Foto: Hoffmann

Simmerath. Der 22. August diesen Jahres ist der erste Schultag nach den Sommerferien und für die Schwimmabteilung der Hansa-Gemeinschaft ein enorm wichtiger Tag, da dann die Eröffnung des neuen Hallenbades terminiert ist.

Schwierige Trainingssituation

Der Hansa-Vorsitzende Manfred Abel teilte auf der Abteilungsversammlung der Schwimmabteilung zudem mit, dass die Bauarbeiten am neuen Objekt offensichtlich voll im Plan liegen. Wenn auch einige Schwimmer aufgrund der momentan belastenden Trainingssituation leicht „angekratzt” seien, könne man über die sportlichen Leistungen nicht klagen.

Nach Schließung der alten Schwimmhalle in Simmerath konnten sich die Sportler bei verschiedenen Wettkämpfen gut in Szene setzen, obwohl es bezüglich des Trainings keine ideale Lage gab. Derzeit müssen die verschiedenen Gruppen (Anfänger, Fortgeschrittene und Wettkämpfer) in Stolberg, Vossenack und Vogelsang im Wasser ihre Bahnen ziehen. Bei den weiten Anfahrwegen kommt da selbstverständlich bei den Betroffenen keine übermäßige Begeisterung auf.

Für die Nichtschwimmer ist der Weg ins kühle Nass noch am einfachsten, da sie das Lehrschwimmbecken in Lammersdorf nutzen können. 146 Mitglieder hat die Schwimmabteilung der Hansa-Gemeinschaft derzeit. Das sei eigentlich kein Grund zur Klage, merkte Manfred Abel an, wenn auch nach der Schließung der alten Halle spürbar Abgänge zu beklagen waren.

Zur ersehnten Eröffnung der neuen Schwimmhalle geht Abel zudem davon aus, dass die Gemeinde als Badbetreiber den Verein beziehungsweise die Schwimmabteilung mehr in die Pflicht nehmen wird, was beispielsweise Schwimmkurse angeht. Darum sei es nun wichtig, für den Neuanfang ein Team zusammen zu stellen, um die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Luzi Junker als Abteilungsleiterin einstimmig wiedergewählt. Abel bedankte sich bei der „guten Seele” der Schwimmabteilung und bescheinigte ihr, dass sie ihre Arbeit stets mit Herzblut durchführe. Zum Stellvertreter wurde Ingo Braun, der auch Vorsitzender des Schwimmbezirks ist, gewählt. Sigrid Koll erhielt als Schwimmwart das Votum der Mitglieder, Katja Retz als Kassenwart, Mareike Heimberger als Pressewart und Anja Schalloer als Schriftführer.

Zurück zu alter Größe

Als Vorsitzender des Schwimmbezirks machte Ingo Braun zum Abschluss darauf aufmerksam, dass man im Juni wieder wie im vorigen Jahr Ausrichter der Bezirksmeisterschaften in Köln ist. Luzi Junker bedankte sich abschließend bei allen für ihre Wiederwahl und hofft, dass die Schwimmabteilung mit Nutzung der neuen Halle wieder zu alter Größe heranwächst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert