Nordeifel - Frauenseelsorge des Bistums feiert Mittsommerfest

Frauenseelsorge des Bistums feiert Mittsommerfest

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Die Frauenseelsorge des Bistums Aachen lädt zum Fest der Sommersonnenwende am 26. Juni ein. Dieses Fest wurde zu verschiedenen Zeiten und Kulturen unterschiedlich begangen. Die Kelten nannten diese Feier Alban Hevin und feierten sie zwölf Tage lang als Dank und Freudenfest.

„Die Erdgöttin war schwanger mit den werdenden Früchten der Erde“. Alles wuchs und gedieh und viele Früchte konnten schon geerntet werden. Die katholische Kirche widmet das Fest Johannes dem Täufer, dessen Geburt wir am 24. Juni feiern. Das passte ganz gut zusammen, denn Johannes der Täufer hat immer wieder auf Jesus hingewiesen, in dem er sagte: Ich muss abnehmen, damit der, der nach mir kommt wachsen kann!

Die Johannisfeuer im süddeutschen Raum sind heute noch Dank und Freudenfeuer. Eingeladen sind alle Frauen, um an einem der längsten Tage des Jahres, Licht, Dämmerung und Dunkelheit bewusst zu erleben, die Wärme und Helligkeit des Feuers zu genießen und im Singen, Tanzen, Essen und Nachdenken einander zu begegnen.

Das Fest findet von 19 bis 23 Uhr im Heilsteinhaus Einruhr statt, es wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Maximal können 50 Personen teilnehmen.

Verbindliche Anmeldung bis zum 20. Juni bei Anja Joye, Pastoralreferentin, Klosterplatz 1, Schleiden, Telefon 02445/950150, Mail: anja.joye@bistum-aachen.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert