Förderung der Jugendarbeit bei der KG Sonnenfunken

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. In lockerer, harmonischer Atmosphäre begrüßte der 1. Vorsitzende der Simmerather Karnevalsgesellschaft Sonnenfunken, Stefan Haas, jetzt im gut besuchten Saal Wilden die Karnevalisten zur Mitgliederversammlung.

Ein besonderes Dankeschön für ihr Engagement, das entscheidend zur „Super Session“ beitrug, ging an das Prinzenpaar Manfred I. und Karin I. (Haas) sowie das Mariechen Isabel (Haas).

Der 2. Vorsitzende Pablo Lopez ließ noch einmal die kurze Session Revue passieren. So wurde intensiv der Kontakt zu befreundeten Vereinen gepflegt. Die Besuche von Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen wurden immer wieder von den Aktiven gerne mit Freude wahrgenommen, um Freude und Frohsinn zu verbreiten. Darunter fiel auch eine Veranstaltung der Diskothek San Diego, wo die KoKoBe Simmerath feierte. Menschen mit Behinderung zeigten, wie gut gelaunt und fröhlich sie Karneval feiern können. Erfreut zeigte sich Lopez über die große Resonanz bei der traditionellen Karnevalsmesse, die Besucher aus der gesamten Region anlockt, wobei die Karnevalspredigt von Pfarrer Stoffels das Prädikat „sehr gut “ verdient.

Ein besonderes Highlight bildete der Tulpensonntagzug, der in diesem Jahr trotz relativ frischer Temperaturen jede Menge Jecken nicht nur als Zuschauer anlockte. Die rund 500 Teilnehmer boten im Sonnenschein ein herrliches Bild. Dies lag nicht zuletzt an der großen Verstärkung für die Sonnenfunken aus der Nachbarschaft.

Jugendwartin Renate Karbig berichtete über die gute Beteiligung der Kinder und Jugendlichen am Training und Auftritten der Garden, die trotz der kurzen Session 34 Auftritte absolvierten. Ein sehr gutes Feedback erhielt sie nach dem Ausflug an die Grillhütte in Mützenich mit Übernachtung. „Es hat allen im Alter von 6 bis 24 Jahren Spaß gemacht und auch die Betreuer haben ihren Spaß gehabt“, so Renate Karbig. Das Kinderprinzenpaar Lukas I. (Mohren) und Johanna I. (Karbig) haben in der Session hervorragend regiert und ihr Prinzenpaarempfang war ein toller Erfolg. Die Überraschung für Prinz Manfred I. war geglückt. Ohne sein Wissen wurde seine Enkelin Kinderprinzessin.

Stefan Haas gab abschießend einen Ausblick auf geplante Aktivitäten der KG. „Die Jugendarbeit ist Mittelpunkt unserer Arbeit und steht unter dem Motto „Fördern und Fordern“, so Haas. Außerhalb der Session sind Jugendnachmittage im Vereinsraum der KG geplant, um so auch das Miteinander zu pflegen und den Zusammenhang zu fördern.

Am 12. November geht es mit der Prinzenproklamation in die neue Session.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert