Flutlicht-Cross und Jubiläum: Motocrosser feiern doppelt

Letzte Aktualisierung:
12007116.jpg
Spektakuläre Sprünge bekommen die Zuschauer auch bei den Rennen der Seitenwagen auf dem Gelände am Raffelsberg zu sehen.

Kleinhau. Zwei große Jubiläen feiert der MSC Kleinhau in diesem Jahr. Die 100. Rennveranstaltung des Motocross-Clubs aus der Nordeifel findet im Rahmen des legendären Flutlicht-Wochenendes vom 4. bis 8. Mai statt. Und das 50-jährige Bestehen des Clubs wird im Rahmen des Herbstrennens vom 1. bis 3. Oktober groß gefeiert.

Das Flutlicht-Cross des MSC Kleinhau hat schon seit vielen Jahren Kult-Status weit über den Kreis Düren und die Eifel hinaus. Bis zu 10.000 Zuschauer fiebern mit den waghalsigen Fahrern, die bis tief in die Nacht die schwierige Strecke am Raffelberg bezwingen. Die Teams reisen aus ganz Europa, aus den USA und sogar aus Australien an, um bei diesem einzigartigen Spektakel dabei zu sein.

Hier kommen auch Fans der historischen Motorräder voll auf ihre Kosten, denn in verschiedenen Oldtimer-Klassen gehen zum Teil über 60 Jahre alte Motorräder und Gespanne, mit teilweise noch viel älteren Fahrern an den Start.

„In diesem Jahr wird es einen ganz besonderen Höhepunkt geben. Zu unserer 100. Rennveranstaltung kommen die besten Motocrosser, die in den vergangenen 50 Jahren bei unseren Rennen angetreten sind“, verspricht der Vorsitzende des MSC Kleinhau, Adrian Braun.

Bei diesem „Race of Legends“ treten knapp 50 der besten Crosser aus fünf Jahrzehnten an. Darunter Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister: Viele klangvolle Namen geben sich die Ehre, zum Teil noch auf ihren alten Maschinen von damals. „Und in der Inter-Klasse starten beim Flutlicht-Rennen natürlich die aktuell besten Inter-Fahrer“, kündigt MSC-Sportleiter Herbert Wirtz an.

Neben dem Flutlicht-Rennen am Freitag gehen samstags und sonntags die besten Fahrer des Deutschen Amateur Motocross Verbandes (DAMCV) in 20 Klassen um die Deutsche Amateur Meisterschaft an den Start.

Jubiläumsfeier im Herbst

Das 50-jährige Bestehen feiert der MSC dann vom 30. September bis zum 3. Oktober (montags ist Tag der Deutschen Einheit). Da wird es neben den spannenden Final-Läufen um die Meisterschaft der Motocross-Amateure auch drei Läufe um die Europameisterschaft in der MX 2-Klasse geben.

Natürlich beginnt das Renn-Wochenende mit einer Fete am Freitag. Zusätzlich wird es am 2. Oktober einen Festabend zum Jubiläum und eine große Feier mit Live-Musik geben.

Außerdem wird es im Jubiläumsjahr wieder das sportlich-spaßige Vier-Stunden-Mofa-Rennen auf der Strecke am Raffelsberg geben. Als Termin ist der 2. Juli geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert