Flüchtlingsunterkunft: Weihnachtsgeschichte in vier Sprachen

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
11486738.jpg
In der Flüchtlingsunterkunft Langschoß fand am Heiligen Abend eine besinnliche Weihnachtsfeier statt. Foto: K.-H. Hoffmann

Lammersdorf. Die Flüchtlingsunterkunft Langschoß der Gemeinde Simmerath im Lammersdorfer Wald platzte am Heiligen Abend aus allen Nähten, als dort die vom gleichnamigen Arbeitskreis organisierte Weihnachtsfeier stattfand.

Die verschiedenen Nationalitäten aus dem Gemeindegebiet, die sich im Gemeinschaftsraum eingefunden hatten, waren zunächst von Leonie Lepers begrüßt worden, bevor eine Abordnung des Rotter Musikvereins passend zum Anlass die Versammelten mit „Alle Jahre wieder“ musikalisch auf das Weihnachtsfest einstimmte.

Schon zu diesem Zeitpunkt leuchteten die Augen der Kinder erwartungsvoll, was nicht nur an den vielen Geschenkkartons mit Lebensmitteln, verführerischen Süßigkeiten und einigen Stofftieren lag. Gespendet worden war reichlich von Seiten der Bevölkerung, auch aufgrund der Berichterstattung unserer Zeitung im Vorfeld.

Im Aufenthaltsraum stapelten sich die Kartons, die teilweise auch noch hübsch verpackt waren. Von dieser Welle der Hilfsbereitschaft zeigte sich auch die Crew des Arbeitskreises beeindruckt.

Im Hinblick auf die Situation der in der Unterkunft untergebrachten Menschen wurde es erwartungsgemäß eine anrührende Weihnachtsfeier, zumal es den Initiatoren erneut gelungen war, den Musikverein Rott zu einem Gastspiel zu verpflichten. Die Musiker trugen dazu bei, dass selbst in den wenig anheimelnden Räumlichkeiten der Flüchtlingsunterkunft eine besinnliche Weihnachtsstimmung Einzug hielt.

In diesen Rahmen passte es dann auch, dass die Weihnachtsgeschichte nicht nur in Deutsch, sondern auch in Französisch, Arabisch und Englisch vorgelesen wurde, bevor hübsch verpackte Päckchen und Pakete den Besitzer wechselten.

Den Weihnachtsklassiker „Stille Nacht“ ließen die Rotter Musiker am Ende in der Unterkunft erklingen, bevor vor allem für die Kinder mit dem Überreichen der Geschenke der Höhepunkt des Tages anstand.

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert