Fleißige Arbeiter an der Reithalle in Kesternich

Von: aj
Letzte Aktualisierung:
7408893.jpg
Bei der Hauptversammlung des Reitervereins Kesternich standen Neuwahlen auf dem Programm. Den Vorstand bilden nun (v.l.): Ute Schröder (Sportwart), Thomas Heinen (Beisitzer), Michaele Henn (Kassiererin), Peter Fischer (erster Vorsitzender), Christiana Henn-Prummenbaum (Jugendwart), Manfred Peters (Geschäftsführer), Winfried Schmitz (Beauftragter für Breitensport), Adalbert Stiel (zweiter Vorsitzender) und Margot Gasper (Beisitzerin). Foto: Aline Jansen

Kesternich. Der Reiterverein Kesternich traf sich jetzt im kleinen, gemütlichen „Reiterstübchen“ des Vereins, das direkt an die Reithalle in der Kesternicher Ringstraße angrenzt, zur Jahresversammlung.

Der erste Vorsitzende Peter Fischer begrüßte die anwesenden Mitglieder, bevor er mit dem Vortrag des Jahresberichtes fortfuhr. Dieser zeigte, dass im vergangenen Jahr rund um die Reithalle viel geschehen ist.

Im März 2013 fand das WBO-Turnier des Vereins statt, ausgeschrieben und benannt nach der Wettbewerbsordnung für den Breitensport. „Das haben wir trotz starken Schneefalls gut über die Bühne gebracht“, lautete die Bilanz des ersten Vorsitzenden zu diesem Event. Das nächste Turnier dieser Art wird am Sonntag, 30. März, in Kesternich ausgetragen – hoffentlich diesmal ohne Winterwetter.

Außerdem wurden ein Dressurhallenturnier und ein Dressurlehrgang ausgerichtet. Großen Anklang fanden der „Tag für Jugendliche“ und der alljährliche „Apfelkuchenritt“. Bei einer Weihnachtsfeier führten die Jugendlichen des Vereins ein tolles Märchen zu Pferd auf.

Weiterhin gab es zahlreiche Bauarbeiten an der Halle. Der Vorplatz erhielt eine Grundsanierung. Das Hallendach wurde erneuert und mit einer Photovoltaikanlage bestückt. Die letzte große Aktion im vergangenen Jahr war der Austausch des Hallenbodens. Auch wurde über eine neue Berieselungsanlage nachgedacht, doch diese Anschaffung vertagte der Vorstand auf einen späteren Zeitpunkt.

Den Kassenbericht lieferte Kassierer Thomas Heinen und legte die Finanzen des Vereins offen. Er vermerkte, dass die Ausgaben im letzten Jahr aufgrund der Dachsanierung höher als gewöhnlich ausgefallen sind. Kassenprüferin Birgit Schmitz hatte nichts zu beanstanden und bat um Entlastung des gesamten Vorstandes, was einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.

Anschließend standen einige Neuwahlen auf dem Programm. Peter Fischer wurde als erster Vorsitzender wiedergewählt.

Das Amt des Sportwartes bekleidete bisher Uschi Hohle, die sich allerdings nicht mehr zur Wahl stellte. Sie wird von Ute Schröder abgelöst. Auch Thomas Heinen legte seinen Posten als Kassierer nieder, ist künftig aber als Beisitzer weiter im Vorstand vertreten. Seine alte Position nahm Michaele Henn ein.

Als zweite Beisitzerin wurde Margot Gasper gewählt. Beauftragter für Breitensport ist weiterhin Winfried Schmitz. Die Kassenprüfung übernimmt Birgit Schmitz auch in Zukunft. Ihr zur Seite steht nun Uschi Hohle.

Bevor Peter Fischer den offiziellen Part der Versammlung schloss, um „zum gemütlichen Teil überzugehen“, bedankte er sich bei den Vereinsmitgliedern und den Sponsoren. Der Reiterverein Kesternich zählt zurzeit 120 Mitglieder, davon 85 Erwachsene und 35 Jugendliche.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert