Fichte in Schräglage: Burgring bei Fällung voll gesperrt

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Zu mehreren Einsätzen musste die Feuerwehr der Stadt Monschau in der vergangenen Woche ausrücken.

Hauptsächlich mussten durch den Schneefall umgestürzte Bäume von den Fahrbahnen mit Kettensägen entfernt werden, aber auch Kraftstoffspuren und ausgelöste Brandmeldeanlagen machten den Einsatz der Wehr erforderlich.

Der Burgring musste Samstagabend zwischen der Kreuzung Flora und dem Bienenhaus in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Eine ca. 25 Meter hohe Fichte war derart in Schräglage geraten, dass ein Umstürzen unmittelbar zu befürchten war. Die fachgerechte Fällung des Baumes übernahm ein ausgebildeter Forstwirt der Feuerwehr.

Löschfahrzeug rutscht ab

Nach ca. anderthalb Stunden konnte die Sperrung aufgehoben werden. Während der Dauer des Feuerwehreinsatzes auf dem Burgring kam es in der Monschauer Altstadt zu einem stark erhöhten Verkehrsaufkommen.

Im Bereich Grünental rutschte ein Löschfahrzeug von der befestigten Straße ab und musste geborgen werden. Das Bergen des Löschfahrzeuges führte ein Fachunternehmen durch.

Auf der L 106 in Höhe Reichenstein berührten sich ein Einsatzfahrzeug und ein PKW, dabei wurde der Außenspiegel des Pkw beschädigt. In beiden Fällen sind die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr nicht beschädigt worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert