Feuerwehr rettet Familie aus brennendem Haus

Von: ag
Letzte Aktualisierung:
14187649.jpg
Die Feuerwehr hat Schlimmeres verhindert und die Familie aus dem ersten Obergeschoss des Hauses an der Kammerbruchstraße gerettet. Foto: psm
14187657.jpg
Der Brandherd war vermutlich ein Sofa, das im Erdgeschoss des Gebäudes in Flammen aufgegangen war. Foto: psm

Simmerath. Die Feuerwehr hat am Samstagabend in Simmerath eine Familie aus einem brennenden Haus gerettet. Zu dem Brand an der Kammerbruchstraße wurde die Feuerwehr um 21.45 Uhr alarmiert. Schon zu diesem Zeitpunkt, hieß es, dass Menschenleben in Gefahr seien.

Nach Angaben der Feuerwehr war der Familienvater im ersten Obergeschoss durch Hilferufe aus dem Erdgeschoss aufgeschreckt worden. Er eilte zur Hilfe und rettete einen Mann aus der Wohnung im Erdgeschoss, wo ein Sofa in Flammen stand.

Anschließend wollte er seine Frau und seine Tochter aus der Wohnung im ersten Obergeschoss retten. Zu ihnen gelangte er noch. Doch inzwischen war der Weg ins Freie versperrt, weil das Treppenhaus stark verraucht war.

Beim Eintreffen traf die Feuerwehr vor dem Gebäude auf den Mann aus dem Erdgeschoss, der später mit Brand- und Rauchverletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Vater, Mutter und Tochter wurden von der Feuerwehr mit der Hilfe von Leitern aus dem Gebäude gerettet. Alle drei blieben unverletzt.

Den Brand brachte die Feuerwehr schnell unter Kontrolle, so dass der Einsatz nach einer Stunde beendet werden konnte.

Im Einsatz waren rund 45 Feuerwehrleute der Löschgruppen Kesternich, Simmerath und Eicherscheid. Die Führungsgruppe der Feuerwehr und die Wehrführung waren ebenso im Einsatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert