Kalterherberg - Feuerwehr Kalterherberg: Nach 47 Jahren ist für Josef Thoma Schluss

Feuerwehr Kalterherberg: Nach 47 Jahren ist für Josef Thoma Schluss

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
9062179.jpg
Josef Thoma verabschiedeten Stadtbrandmeister Falk Claßen, Löschgruppenführer Björn Wilden und sein Vertreter Ralf Detering bei der Generalversammlung der Feuerwehr Kalterherberg nach 47 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Die Löschgruppe und der Förderverein der Kalterherberger Feuerwehr zogen bei der Generalversammlung zum vergangenen Jubiläumsjahr eine positive Bilanz. Daneben gab es zahlreiche Personalwechsel auf der Führungsebene der Kalterherberger Wehr.

Den Versammlungsteil für den Förderverein eröffnete Karl-Josef Mertens. Nach seinem überaus positiven Fazit zum Jubiläumsjahr und dem Dank an alle Wehrkameraden für die gute Mitarbeit in der Vorbereitung verlas Björn Wilden den Geschäftsbericht. Karl-Heinz Prümmer legte alle Zahlen zum Kassenstand offen. Die Kassenprüfer Roland Becker und Jürgen Peters bescheinigten ihm eine sehr gute Arbeit.

Nach der Entlastung wählte der Förderverein den gesamten Vorstand neu. Für die nächste Wahlperiode führt Dieter Frantzen den Förderverein. Zu seinem Vertreter bestimmte die Versammlung Dirk Brandenburg. Karl-Heinz Prümmer bleibt weiter für die Kasse verantwortlich. Die Schriftführung liegt weiter in Händen von Bastian Lambertz. Als Beisitzer gehören Bernd Fuchs, Philipp Krüger und Roland Becker ebenfalls zum Vorstand. Kassenprüfer sind im nächsten Jahr Lukas Krüger und Wolfgang Scheffen.

Dieter Frantzen dankte dem alten Vorstand für die gute Arbeit. Das galt insbesondere für Karl-Josef Mertens, dessen Arbeit deutliche Spuren hinterlassen habe. Im Namen des Vorstandes verabschiedete Dieter Frantzen seinen Vorgänger Karl-Josef Mertens mit einem Präsent.

Die Löschgruppe hatte im letzten Jahr 24 Einsätze zu verzeichnen. Dazu zählten im Wesentlichen kleinere Brände, Hilfeleistungen und ein Fluteinsatz in Stolberg. Aus Teilnahmen an Lehrgängen, Übungsdiensten und feuerwehrtechnischer Erziehung summierten sich 2350 Übungsstunden. Die Beteiligung an den regelmäßigen Übungen hat sich erheblich verbessert. Löschgruppenführer Björn Wilden führte das auf den neuen Rhythmus im Übungsbetrieb zurück. Die Übungsbeteiligung lag nach der Umstellung bei 80 Prozent.

Was alles im Detail in der Löschgruppe im letzten Jahr anfiel, verlas Ralf Detering aus dem Geschäftsbericht des verhinderten Bastian Lambertz. Lobend erwähnte Björn Wilden anschließend noch die gemeinsamen Einsätze mit der Mützenicher Wehr.

Falk Claßen hatte an diesem Abend wieder viele Lehrgangszeugnisse zu verteilen. Michael Mertens und Mario Conrads absolvierten die Grundausbildung. Als (2. v. li.) DL-Maschinist ist jetzt auch Bernd Fuchs ausgebildet. Philipp und Lukas Krüger besuchten den GSG- und Strahlenschutzlehrgang. Josef Thoma nahm wieder an der Fortbildung für Führungskräfte teil. Kevin Frantzen ist zum Maschinisten ausgebildet, und den Lehrgangs-Block TW Wald haben Lukas Krüger und Roland Becker absolviert. Den F IV-Lehrgang schaffte Bastian Lambertz. Aufgrund dessen hat er unlängst die Ernennungsurkunde zum Brandinspektor erhalten.

Neuaufnahmen hatte die Löschgruppe auch zu verzeichnen. Arthur Brandenburg und Tim Pontzen ernannte Falk Claßen offiziell zu Mitgliedern der Löschgruppe.

Als letzten Punkt des Abends hatten sich die Wehrleute die Verabschiedung von Josef Thoma in die Ehrenabteilung vorbehalten. Nach 47 Jahren aktiver Dienstzeit, in der er in Kalterherberg und auf überörtlicher Ebene viele Aufgaben im Feuerwehrwesen innehatte, ist jetzt endgültig Schluss. Den aktiven Kameraden will er weiter bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite stehen. Außer der Entlassungsurkunde durch Falk Claßen gab es auch zum Abschied Geschenke und Auszeichnungen aus den Reihen der Kameraden.

Sichtlich bewegt dankte Josef Thoma für den schönen Abschied. Nach der offiziellen Verabschiedung feierte das neue Mitglied der Ehrenabteilung sein Dienstende noch in geselliger Runde mit allen Kameraden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert