Festmusik in der Konzener Kirche

Letzte Aktualisierung:
9189677.jpg
Zum 38. Mal laden der Kirchenchor St. Peter und Pankratius und der Musikverein Konzen zum „Konzert zur Weihnachtszeit“ in die Pfarrkirche ein.

Konzen. Zum nunmehr bereits 38. Mal laden der Kirchenchor St. Peter und Pankratius und der Musikverein Eintracht Konzen zum „Konzert zur Weihnachtszeit“ in die Pfarrkirche ein. Dazu werden wiederum Hunderte Zuhörer aus der näheren und weiteren Umgebung bis in den Raum Aachen hinein erwartet.

Ab 14.30 Uhr am 11. Januar werden das Blasorchester und der Männerchor weihnachtliche und zum großen Teil besinnliche Klangstücke zu Gehör bringen. Das Blasorchester unter Leitung von Bertram Model eröffnet das Konzert mit „Classic Tune“, dem folgt der Kirchenchor mit dem Weihnachtslied „Transeamus usque Bethlehem“. Der Männerchor unter Leitung von Helmut David wird im Verlauf des Nachmittags die „Nacht des Friedens“ besingen, das festliche „Preis und Anbetung“ zu Gehör bringen und das stimmgewaltige „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ anstimmen. Das bekannte „Halleluja“ von Händel, Melodien zur Weihnachtszeit und der „Jingle-Bell Rock“ zählen zu den herausragenden Klängen des Blasorchesters der „Eintracht“ am Sonntagnachmittag. Bei einer von Peter Fister komponierten Ballade begleitet Dominik Huppertz (Trompete) das Orchester.

Ein besonderer Leckerbissen versprechen die Solo-Auftritte von zwei Konzener Kindern zu werden: Max Schreiber am Klavier und seine Schwester Luisa mit der Klarinette werden die Sonate in Es-Dur für Klarinette und Klavier von Johann Baptist Vanhal zu Gehör bringen. Wenig später spielt Max Schreiber Chopins Klaviersolo „Revolutionary“. Mehrere Meditationstexte runden das Programm ab, das traditionsgemäß mit einem gemeinsamen Lied aller Mitwirkenden und der Zuhörer, in diesem Jahr mit „Tochter Zion“ endet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert