Ferienfreizeit: Langeweile hat in Strauch keine Chance

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
10520483.jpg
Auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg: Die Ferienfreizeitmaßnahme der OGS am Pfarrheim in Strauch fand erneut großen Anklang und die 96 teilnehmenden Kinder waren mehr als zufrieden. Foto: A. Hoffmann

Simmerath/Strauch. Für die Kinder, die an der Ferienfreizeitmaßnahme des Trägervereins der Offenen Ganztagsschule Simmerath (OGS) im Pfarrheim Strauch teilnahmen, war alles in bester Ordnung. Auf die Frage von Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, ob man denn mit den Betreuern zufrieden sei und es Spaß mache, kam ein langgezogenes „Jaaa“ aus 49 Kinderkehlen.

Mehr Bestätigung konnte man nicht erhalten, womit dann auch das elfköpfige Betreuerteam von Inez Zimmermanns zufrieden war. Die Ferienmaßnahme läuft seit dem 13. Juli und endet am heutigen Freitag, 24. Juli, mit einem Ausflug ins Bubenheimer Spieleland.

Dem Wunsch vieler Eltern nach einer qualitativen Betreuung in den Sommerferien folgend, wurde die Ferienmaßnahme vor einigen Jahren ins Leben gerufen und erfreut sich von Beginn an einer großen Beliebtheit. Wie Inez Zimmermanns erklärte, nahmen in der ersten Woche 47 Kinder das Angebot wahr. Teilnehmen konnten Kinder der Klassen 1 bis 4 und Vorschulkinder.

Neben freiem Spiel drinnen und draußen wurde ein abwechslungsreiches und kreatives Programm mit Ausflügen und anderen spannenden Aktionen angeboten. Wie Bürgermeister Hermanns festhielt, konnte man mit Inez Zimmermanns, ansonsten Betreuerin in der Grundschule Kesternich, wieder eine kompetente Leiterin für die Durchführung der Ferienfreizeit gewinnen. Hermanns: „Bedanken möchte ich mich aber auch bei den Strauchern, dass wir wieder das Pfarrheim zur Verfügung gestellt bekommen haben.“

Auf dem Unterhaltungsprogramm standen beispielsweise ein Besuch beim Bonbonmacher in Kesternich, Abenteuer im Wald mit Ranger Jassmeier sowie Besuche im Kino, einer Backstube und eines Reitstalls.

Täglich von 8 bis 16 Uhr dauerte der Ferienspaß, wobei am Morgen zunächst die Möglichkeit bestand, das selbst mitgebrachte Frühstück einzunehmen. Mittags stand dann eine reichhaltige warme Mahlzeit auf dem Speiseplan.

Moderate Kosten und Sponsoren

Die Kosten pro Kind dürfen als moderat bezeichnet werden: 35 Euro pro Kind und Woche (OGS-Kinder zahlen nur 17,50 Euro). Für das Mittagessen fiel ein Kostenbeitrag von 15 Euro an. Das günstige Preis-/Leistungsverhältnis war natürlich ohne Sponsoren nicht möglich, wie Karl-Heinz Hermanns betonte. Darum ging sein besonderer Dank an die Vertreter der Sponsoren. Daniel Schröder von der Sparkasse Aachen und Dietmar Siebigteroth von der Stawag erklärten, dass ihre Unternehmen für die Ferienmaßnahme gerne jeweils 500 Euro beigesteuert hätten.

Am Ende gab es dann auch noch für Bürgermeister Hermanns ein Dankeschön. Die Kinder überreichten ihm ein Plakat, worauf sich alle namentlich bedankten. Hermanns versicherte den Kindern, dass er das Plakat vor seinem Büro anbringen werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert