FDP Roetgen will zweite Kraft für Friedhöfe

Von: der
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Das Thema „Wildwuchs auf den Friedhöfen“ in Roetgen beschäftigt jetzt auch die Roetgener FDP-Fraktion, was sie in einem Antrag an die Gemeindeverwaltung zum Ausdruck bringt.

Die Ratsvertreter Franz-Josef Zwingmann und Dr. Georg Dittmer, bitten die Gemeindeverwaltung, die Einstellung einer zusätzlichen Kraft für die Tätigkeit eines Friedhofswärters auf den vier gemeindeeigenen Friedhöfen zu prüfen.

Dabei sei eine Arbeitsplatzbeschreibung und eine Bewertung der Tätigkeit eines Friedhofswärters nach dem Arbeitseinsatz (Stunden-, Halbtags- und Ganztagsstelle) und auch unter Outsource-Bedingungen zu erstellen, um die Notwendigkeit der Einstellung einer zusätzlichen Kraft darzustellen. Der Arbeitskreis Friedhöfe hatte seinerzeit dafür gesorgt, dass eine Ganztagskraft eingestellt wurde und war der Auffassung, dass diese Person das erwartete Arbeitspensum schaffen könne. Jetzt aber werde spürbar, das vorgegebene Ziel sei nicht zu erreichen, weil das zu leistende Pensum „einfach zum umfangreich“ , begründen die Liberalen ihren Vorstoß.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert