Roetgen - FC Roetgen III in der Relegation

CHIO Freisteller

FC Roetgen III in der Relegation

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Erst kurz vor der am Sonntag abgelaufenen Saison entschied man sich beim FC Roetgen, eine dritte Mannschaft für die D-Liga nachzumelden. Etwas enttäuscht war man bei den Schwarz-Roten, dass man als Nachzügler nicht in die Staffel 5 eingestuft wurde, die fast eine reine Nordeifelliga ist.

Man musste in die D4, in der aus der Nordeifel nur noch die Zweite der SG Monschau/Imgenbroich zu finden ist, der Rest sich aber aus Mannschaften aus dem Stolberger und Eschweiler Raum rekrutiert.

Die beiden direkten Aufstiegsplätze der Liga waren schon frühzeitig an Absteiger FC Breinigerberg und DITIB Aachen vergeben. In einem spannenden Finale ging es für die Roetgener, der Dritten des FC Stolberg und der Zweiten von FV Eschweiler, noch um Platz drei, der über die Relegation noch ein Aufstiegsplatz werden kann.

Am letzten Spieltag landeten die Schwarz-Roten einen 4:2-Sieg bei der Dritten des FC Stolberg und machten mit 45 Punkten Platz drei klar. Die Drittplatzierten der fünf D-Ligen, FV Haaren III (D1), SC Bardenberg II (D2), Germania Freund II (D3), FC Roetgen III (D4) und die Dritte des TV Konzen (D5), haben sich für die Relegationsrunde qualifiziert.

Die Dritte des TV Konzen will nicht in die Kreisliga C aufsteigen und verzichtete auf die Aufstiegsrunde, die am Montagabend beim Fußballkreis Aachen ausgelost wurde. Aus der Relegationsrunde wurden aufgrund der Konstellation des Auf- und Abstiegs vorerst zwei Relegationsspiele, die beide am kommenden Sonntag auf der Anlage der Sportfreunde Hehlrath ausgetragen werden. Um 11 Uhr spielt Germania Freund II gegen SC Bardenberg II. Um 14 Uhr spielt die Dritte des FC 13 gegen FV Haaren III. Die Gewinner der beiden Spiele steigen in die Kreisliga C auf, die Verlierer spielen am 19. Juni einen möglichen Aufsteiger aus, falls ein weiterer Platz frei wird.

Für die Nordeifelvereine würde die Liga noch attraktiver, wenn die Roetgener den Aufstieg schaffen, dann würden trotz Abstiegs der SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich und der SG Simmerath/Huppenbroich mit Hertha Strauch, Germania Eicherscheid II, der SG Höfen/Rohren, Komet Steckenborn, TuS Mützenich II und der Dritten des FC 13 sechs Vereine der Region in der Kreisliga C4 spielen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert