FC Roetgen fokussiert sich auf Verfolgertreffen

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
14222215.jpg
Der Rotter Winterneuzugang Kosei Mitani hinterließ bisher einen guten Eindruck. „In den Spielen, die er mitgemacht hatte, zählte er immer zu den Besten“, lobt Trainer Mirko Braun den Neuzugang. Foto: Kurt Kaiser

Nordeifel. Der vergangene Spieltag in der Bezirksliga, Staffel 4, lief für die beiden Teams aus der Gemeinde Roetgen nicht wie geplant. Tabellenführer SV Rott leistete sich eine total unerwartete 0:1-Niederlage gegen den vom Abstieg bedrohten SC Kellersberg. Den FC Roetgen erwischte es bei der 2:5-Niederlage in Oidtweiler noch schlimmer.

Da neben den beiden Nordeifelteams auch deren Konkurrenten Rasensport Brand und Arminia Eilendorf Punkte liegenließen, veränderte sich die Tabelle im oberen Drittel nur unwesentlich. Gewinner des zweiten Spieltages nach der Winterpause war zweifelsohne Union Schafhausen, deren Begegnung gegen Dremmen ausfiel.

Mit zwei Spielen weniger hat die Union die beste Ausgangsposition, allerdings muss sie, um den SV Rott an der Tabellenspitze abzulösen, die beiden Nachholspiele gegen den Tabellenletzten Rheinland Dremmen und den Tabellenzweiten Rasensport Brand gewinnen. An der Hauptstraße in Roetgen kommt es am Sonntag zum ersten Topspiel des Jahres zwischen dem gastgebenden FC und FC Union Schafhausen.

Formberg: „noch elf Endspiele“

Beim FC Roetgen war Trainer Daniel Formberg nach der 2:5-Abfuhr in Oidtweiler noch Tage später enttäuscht. Noch im Traum verfolgte den Trainer das Spektakel auf dem kleinen Aschenplatz in Oidtweiler. „Sicherlich haben wir nicht gut verteidigt, aber das war auf dem kleinen Platz auch sehr schwer. Meine Mannschaft hat alles gegeben, aber gegen einen unheimlich konsequent spielenden Gegner verdient verloren.“ Unter der Woche hat der Coach seine angeschlagene Mannschaft wieder aufgebaut und ihr klar gemacht: „Wir haben noch elf Spiele, und das sind alles Endspiele.“

Der aktuelle Gegner reist mit der Empfehlung an, dass er nur gegen Wegberg Beeck II unter die Verlierer geschickt wurde und sich in der Hinrunde mit den direkten Konkurrenten aus Rott, Roetgen, Rasensport Brand und Arminia Eilendorf die Punkte teilte. Da die Roetgener vor heimischer Kulisse mit acht Siegen und einer Punkteteilung auch erfolgreich agierten, blickt Daniel Formberg der Begegnung optimistisch entgegen: „Wir werden den Gegner von Beginn an unter Druck setzen und wollen gewinnen.“ Aus personeller Sicht dürfte Torjäger Alex Keller nach seiner Verletzung wieder eine Option bei den Schwarz-Roten sein.

Mirko Braun, der Trainer des SV Rott, hatte insgeheim vor dem vergangenen Spieltag gehofft, dass die Mitkonkurrenten aus dem oberen Tabellendrittel stolpern. Dass sein Team sich aber einen Fehltritt erlaubte, hatte er nicht auf dem Zettel. „Wir haben im Kollektiv versagt und hatten keinen in der Mannschaft, der in der Lage war, das Ruder rumzureißen“, resümierte der enttäuschte Coach, der kein Verständnis für die schwache Darbietung seines Teams hatte. Für die nächsten Spieltage hat der Coach die Prämisse ausgegeben: „Wir müssen erst die Hausaufgaben machen, ehe wir nach den Anderen gucken.“

Zumindest vom Tabellenbild her wartet am aktuellen Spieltag mit Jugendsport Wenau eine stärkere Mannschaft als der SC Kellersberg am vergangenen Spieltag. Die Gruppe aus dem Langerweher Ortsteil verabschiedete sich zwar mit drei Niederlagen in die Winterpause, meldete sich aber mit zwei überraschenden Punkteteilungen gegen Haaren und beim Mitfavoriten Arminia Eilendorf eindrucksvoll zurück. „Das ist eine ambitionierte Mannschaft, die schon einige gute Ergebnisse vorzuweisen hat. Gegen die müssen wir schon 100 Prozent abrufen, wenn wir die Punkte mitnehmen wollen“, sagt Mirko Braun, der eine immense Leistungssteigerung seines Teams erwartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert