Simmerath - Fast 500 Läufer beim 7. Nordeifeler Business-Run

Fast 500 Läufer beim 7. Nordeifeler Business-Run

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
8485559.jpg
Gut gelaunt machten sich auch die Walker auf die Strecke, nachdem die Läufer schon längst unterwegs waren. Foto: Anneliese Lauscher

Simmerath. Bei der siebten Auflage des Nordeifeler Business-Run zeigten sich die Organisatoren und Helfer als echte Routiniers, sie hatten bei der Vorbereitung ganze Arbeit geleistet und boten den Teilnehmern eine schöne Sportveranstaltung mit reibungslosem Ablauf.

Offensichtlich haben Matthias Kaulard und sein Team auch einen Draht zu Petrus, denn die dunklen Wolken, die man anfangs noch beobachtete, verzogen sich, und es wurde ein sommerlicher Abend.

In einer freundschaftlichen Atmosphäre begrüßten sich die Teilnehmer auf dem Schulhof der Sekundarschule, darunter gut trainierte Sportler, aber auch viele Hobbyläufer, die sich zur 5,7 Kilometer-Runde durchs malerische Kranzbruchvenn motivieren ließen. Besonders freute sich Matthias Kaulard, dass es wieder gelungen war, viele Firmenmannschaften zum Mitmachen zu animieren „Es ist etwas anderes und besonders Reizvolles, wenn man im Firmenteam läuft“, berichtete ein Sportler. Der Chef läuft mit der Auszubildenden, der Teamgeist wird gefördert – und hinterher kann man entspannt miteinander feiern.

Es waren genau 497 Läuferinnen und Läufer, die sich um 19 Uhr auf den Weg machten. Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns gab den Startschuss, nicht ohne sich vorher für das Engagement der vielen Helfer zu bedanken, die den Rahmen für diese Veranstaltung sicherstellen. Fünf Minuten später sah man 74 Walker und Walkerinnen starten, unter ihnen Georg Kaulen aus Monschau, den Vorsitzenden der Monschauer Tafel. Er machte gut gelaunt mit und darf sich schon darauf freuen, dass der Erlös der Veranstaltung den regionalen Tafeln zugute kommen wird.

Für die Asse eine Herausforderung

Die Asse unter den Läufern sahen den Lauf offensichtlich als sportliche Herausforderung, sie steigerten sich bei der etwas schwülen Witterung zu tollen Leistungen. Einmal mehr ließ Markus Werker (Konzen) vom Peters Sportteam, die Konkurrenten hinter sich; er kam nach 17:13 Minuten ins Ziel; ihm dicht auf den Fersen blieb sein Kamerad Markus Mey, der in 17:38 das Ziel erreichte. Pascal Huppertz, Meisterfeger.com, wurde Dritter in 18:45.

Auch die Frauen zeigten sich in Topform: Wieder siegte Christina Ortmanns, Team Coolart. Sie legte mit 20:56 ein flottes Rennen hin. Ihr folgten zwei Damen von der Sportgemeinschaft Sparkasse Aachen: Andrea Froitzheim, in 23:20 und Carolin Conrads in 23:37. Die schnellste Auszubildende war wie im vorigen Jahr Judith Call aus dem Hotel zur Post in 28:00 Minuten; als schnellster Azubi wurde Dennis Theißen von der Firma Weiss-Druck geehrt, seine Zeit: 18:52. Schnell unterwegs war auch Markus Ganser von Radsport Ganser, er gewann die Wertung der Chefs in 18:54; schnellste Chefin war Daniela Schütt, BSN Thermprozesstechnik GmbH, in 25:22.

Als bestes Team ehrte Initiator Matthias Kaulard die Jungs von Peters Sportteam: Markus Werker, Markus Mey und Helmut Peters. Von der Sportgemeinschaft Sparkasse Aachen kamen die schnellsten Frauen: Andrea Froitzheim, Carolin Conrads und Marlies Förster.

Den Preis der zahlenmäßig stärksten Gruppe erhielt die SG Sparkasse Aachen, die mit 67 Teilnehmern mitgemacht hatte; das zweitstärkste Team kam von der Nesseler-Grünzig-Gruppe aus Aachen. Und Dritter in dieser Wertung wurde die Firma Schwartz aus Rollesbroich.

Mit großer Freude hob Matthias Kaulard die beiden ältesten Teilnehmer hervor: Johann Peters vom Sportteam Peters, Jahrgang 1941, und Heide Maue vom Steuerbüro Weynand in Eynatten, Jahrgang 1948.

Als zur „After Run Party“ die Musik der Band „One Way“ erklang, stellte sich heraus, dass die Läufer noch nicht müde waren: Sie tanzten zu rhythmischen Stücken aus den aktuellen Charts auf dem Schulhof.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert