Lammersdorf - Familienzentrum: In 50 Jahren über 1000 Kinder betreut

Familienzentrum: In 50 Jahren über 1000 Kinder betreut

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
15364570.jpg
Jubiläum im Lammersdorfer Familienzentrum: 50 Jahre wurde die Einrichtung alt, was zur Freude von Kindern und Eltern mit einem unterhaltsamen Programm gefeiert wurde. Foto: A. Hoffmann

Lammersdorf. Das Familienzentrum St. Johannes der Täufer – im Volksmund immer noch „Kindergarten“ genannt – hatte sich am Samstag herausgeputzt. Luftballons, bunte Wimpel, sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Lamas, Ponys, Kinderschminken, allerlei Köstlichkeiten an Speis und Trank sowie einer Tombola und einem Ballonwettbewerb erwarteten die zahlreichen Besucher.

Man feierte in großem Rahmen das 50. Jubiläum der Einrichtung. Nach dem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche, der von den Kindern mitgestaltet wurde, hatte Leiterin Anna Schniedermeier die großen und kleinen Gäste zur anschließenden Feier in das Familienzentrum geladen. Eingestimmt wurde das Fest dort durch einen Begrüßungstanz der Kinder aus den Gruppen Regenbogen, Pusteblume und Sonnenschein.

Meilensteine der Entwicklung

Hiernach begrüßte Klaus Thönnessen vom Kirchenvorstand und Träger des Zentrums die Besucher und ließ dabei die Entwicklung der Einrichtung Revue passieren. 1963 hatten sich die Lammersdorfer einen Kindergarten gewünscht, für den schließlich die Pfarrgemeinde bereit war, die Trägerschaft zu übernehmen. Nachdem ein Ortsansässiger ein Grundstück stiftete, war es dann am 29. April 1967 soweit.

Ein zweigruppiger Kindergarten wurde eingeweiht. Da Lammersdorf im Laufe der Jahre größer wurde, erfolgte 1989 der Anbau für eine dritte Gruppe. Große Renovierungsarbeiten (Wasch- und Nebenräume, Fenster, Türen, Heizkörper) standen schließlich 1998 an. Während der Arbeiten konnte der Kindergarten nicht genutzt werden, so dass die einzelnen Gruppen in der Grundschule und dem katholischen Pfarrheim ausgelagert werden mussten.

Beim 40-jährigen Jubiläum im Jahr 2007 hatte sich die Einrichtung weiter zum Familienzentrum entwickelt, und 2010 erhielt man grünes Licht für die dritte Ausbaustufe der U3-Betreuung in der Nordeifel. Mit dem Anbau der neuen Räume wurde 2011 begonnen. Es entstanden neue Schlafräume und eine Mehrzweckhalle. Im Juni 2012 waren diese Arbeiten abgeschlossen und konnten der Öffentlichkeit präsentiert werden. Stolz war man, auch weiterhin das Gütesiegel „Familienzentrum NRW“ tragen zu dürfen.

Wie Klaus Thönnessen betonte, sind in den 50 Jahren über 1000 Kinder im Lammersdorfer Familienzentrum betreut worden, und „oftmals bringen ehemalige Kindergartenkinder jetzt ihre eigenen Kinder zu uns in den Kindergarten“. Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein gratulierte gerne zum Jubiläum, dem sich auch Förster Jörg Melchior anschloss, der die naturverbundenen Kindergartengruppen seit 20 Jahren in den Wald begleitet.

Auch Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns gratulierte und hatte zur allgemeinen Freude der Kinder auch noch ein Geschenk mitgebracht. Mit einem Buch und vor allem der Handpuppe „Grüffelo“ hatte er im Dialog mit den Kindern sofort deren Aufmerksamkeit auf seiner Seite.

Nach dem offiziellen Teil klang das Jubiläumsfest am späten Nachmittag aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert