Es war nicht der Regen: Rohrbruch verursacht Vollsperrung der B399

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
rohrbruch_bu
Ein Rohrbruch verursachte in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Fahrbahnunterspülung zwischen Lammersdorf und Raffelsbrand. Die Straße wurde zeitweise voll gesperrt. Foto: P. Stollenwerk

Lammersdorf. Ein gewaltiges Loch klafft mitten in der Fahrbahn auf der B399 zwischen Lammersdorf und Raffelsbrand. Die Asphaltdecke ist aufgesprungen, ein schmaler Wasserlauf fließt über die Fahrbahn.

Dieser Straßenschaden sorgte in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 1.30 Uhr für eine Vollsperrung der B399 in Höhe des Forsthauses Jägerhaus.

Anders als zunächst vermutet, war jedoch nicht das stürmische und regnerische Wetter in der vergangenen Nacht Ursache für die Fahrbahnunterspülung, sondern ein Rohrbruch.

„Unsere Leitung verläuft unter dem Radweg, nicht unter der Straße”, erklärt Helmut Böhmer, Abteilungsleiter Speicherung und Verteilung beim Wasserversorgungszweckverband. Das ausgetretene Wasser habe sich jedoch unter der Fahrbahndecke angesammelt und eine Blase gebildet. Beispielsweise ein schwerer Lastwagen könnte diese Blase zum Platzen gebracht haben. Die Austrittsstelle war nach einigen Test schnell gefunden und die Reparaturarbeiten konnten durchgeführt werden.

Zwei Häuser waren zeitweise von der Wasserversorgung abgeschnitten. Mittlerweile ist die B399 wieder teilweise für den Verkehr geöffnet. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert