Erst brennt der Fernseher, dann das ganze Haus

Von: ess
Letzte Aktualisierung:

Steckenborn. Als am Mittwochabend um 22 Uhr in einem Wohnhaus im Hechelscheid ein Fernseher in Brand geriet, alarmierte die Hausbewohnerin nicht die Feuerwehr, sondern informierte den Fernsehtechniker ihres Vertrauens.

Der wiederum, offenbar nicht im Kreis Aachen zuhause, meldete den Brand bei der Leitstelle des Kreises Düren, und die schließlich informierte die Leitstelle in Simmerath.

Obwohl das informationsmäßig einmal mit der Kirche ums Dorf war, kamen die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr bereits um 22:07 Uhr am Einsatzort an, wie Feuerwehrchef Jürgen Förster nicht ohne Stolz berichtet.

Was als in Brand geratener Fernseher gemeldet worden war, hatte sich in der Zwischenzeit zu einem Feuer ausgeweitet, welches Obergeschoss und Dachstuhl des Hauses erfasst hatte.

So wurden den neben den angerückten Löschgruppen aus Steckenborn und Strauch noch die Einsatzkräfte aus Lammersdorf und Rollesbroich in Marsch gesetzt. Auch die Drehleiter aus Simmerath wurde alarmiert, insgesamt 52 Wehrmänner.

Mit drei Trupps, teilweise unter Atemschutz, ging die Feuerwehr gegen die Flammen vor. Um 23 Uhr war das Feuer laut Jürgen Förster unter Kontrolle, um 23.45 konnten die letzten Einsatzkräfte abrücken.

Bei der Brandursache geht der Simmerather Feuerwehrchef von einem technischen Defekt im Fernsehgerät aus. Auf die Höhe des Sachschadens wollte er sich nicht festlegen. Weil das Haus stark verrußt sei, so Förster, sei es derzeit unbewohnbar. Personen sind nicht zu Schaden gekommen.

Die Frage, ob der TV-Brand möglicherweise mit der zeitgleichen unterirdischen Leistung des FC Bayern München in Barcelona zusammenhänge, kommentierte der Feuerwehrchef lachend: „Der Gedanke ist uns auch schon gekommen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert