Erneut Zerstörungen an der Kapelle Wollseifen

Letzte Aktualisierung:
Wieder einmal war die liebevol
Wieder einmal war die liebevoll herherichtete Wegekapelle in Wollseifen das Ziel von Attacken.

Wollseifen. Mit viel Aufwand ist ist vor fünf Jahren die Wegekapelle in Wollseifen von freiwilligen Helfern hergerichtet worden, doch in dieser kurzen Zeit ist die Kapelle schon viermal von Vandalismus heimgesucht worden. Zuletzt machten sich zu Fronleichnam des vorigen Jahres hier Unholde zu schaffen, ehe in der Nacht zum Sonntag nun schon wieder Zerstörungen festgestellt wurden.

Noch bis Samstagabend 18.30 Uhr war an der Wegekapelle gearbeitet worden, um hier Vorbereitungen für Maiandacht zu treffen, die am gestrigen Sonntag hier mit Gästen, Wanderern und ehemaligen Bewohnern im Nationalpark Eifel gefeiert wurde.

Als die Helfer am Sonntag Vormittag eintrafen, mussten sie enttäuscht und entsetzt feststellen, dass Steine und Scherben im Inneren der Kapelle lagen und das Gebäude verschmutzt worden war.

Auch die Teilnehmer der Maiandacht konnten über die sinnlose Zerstörungswut nur den Kopf schütteln.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert