Erinnerungs-Tour: Zweiter Weltkrieg in der Eifel

Letzte Aktualisierung:
8518429.jpg
Die schweren Kämpfe im September 1944 in der Eifel sind Thema einer Tour mit H.J. Siebertz.

Nordeifel. Wer heute über die Feldwege zwischen Lammersdorf und Paustenbach wandert, mag sich kaum mehr vorstellen, dass hier schwere Kämpfe zwischen amerikanischen Truppen und der deutschen Wehrmacht tobten.

Und zwar genau vor 70 Jahren, im September 1944. In Erinnerung an diese wochenlang andauernde Schlacht und deren Bedeutung für die weitere Kriegsentwicklung in der Region bietet der Heimatforscher und Buchautor H. Jürgen Siebertz eine geführte Tour an, bei der verschiedene Aspekte der Kriegsjahre in der Eifel beleuchtet werden.

Die Tour startet am 20. September um 14 Uhr am Dorfplatz in Lammersdorf mit einem kurzen Spaziergang durch die Kirchgasse zur neuen Gedenktafel an der „Pferdsweide“, wo H. J. Siebertz über die Kämpfe am Paustenbacher Berg berichten wird. Zurück am Ausgangspunkt wartet ein Bus, der die Teilnehmer zum Eifelkreuz auf der „Kopp“ bringt.

Hier wird es einen weiteren kurzen Vortrag durch Erwin Finken, den Vorsitzenden des Ortskartells Simmerath, geben. Im Anschluss an die Rückfahrt nach Lammersdorf gibt es zum Ausklang der Veranstaltung in der Remise des Bauernmuseums die Möglichkeit, sich gegen einen kleinen Obolus an das Museum mit Kaffee und Knippplatz zu stärken.

Eine Anmeldung zur Tour ist bis zum 17. September möglich. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen und der Preis pro Person 5 Euro. Anmelden kann man sich bei der Rursee-Touristik unter Telefon 02473/93770. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „Zeitreisen Eifel 44/45“, das sich dem Weltkriegsgedenken widmet und im Rahmen verschiedener Angebote die Geschichte um den Zweiten Weltkrieg in unserer Region erlebbar machen möchte.

Eine weitere Veranstaltung im Bereich Simmerath gibt es am 11. Oktober.

Weitere Infos zum Projekt erhalten gibt es unter www.zeitreisen-eifel.de oder unter Telefon 02446/805790.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert