Simmerath - Erfreuliche Zwischenbilanz zum neuen Kunstrasen-Sportplatz

Erfreuliche Zwischenbilanz zum neuen Kunstrasen-Sportplatz

Letzte Aktualisierung:
11475891.jpg

Simmerath. Er ist beliebt, der neue Sportplatz in Simmerath. Die Sekundarschule Nordeifel in Simmerath und die Katholische Grundschule frequentieren den Platz mit regelmäßigen Sportstunden und den Bundesjugendspielen im Sommer. Und die Nutzung wird noch steigen, da erst ungefähr die Hälfte der zu erwartenden Gesamtkapazität von etwa 500 Schülern erreicht sei, berichtet Erwin Finken.

Der Bauleiter der Hansa-Gemeinschaft Simmerath, ist zufrieden: „Auch die Städteregion Aachen ist immer öfter zu überregionalen Wettkämpfen, Ferienmaßnahmen und Jugendtreffs zu Gast auf der Anlage des triangulären Sportzentrums an der Simmerather Walter-Bachmann-Straße“, hält Finken fest.

In einem regem Trainingsbetrieb belegten auch einige andere Vereine der Gemeinde die Anlage. Alle diese Aktivitäten erfordern einen „erheblichen Instandsetzungs- und Pflegeaufwand, der vom Platzwart Gärtnermeister Rolf Stollenwerk verantwortlich und fachgerecht“ ausgeführt werde.

Auch die Hansa Simmerath selbst nutze den Platz rege. Von der Hansa spielten und trainierten auf der Anlage die Fußballer der Bambinis, der E-Junioren, der A-Junioren, der Senioren und der AH-Mannschaft. Wie aus dem aktuellen Belegungsplan des Kunstrasen-Sportplatzes hervorgehe, benutzten noch weitere Vereine regelmäßig den Sportplatz für Trainingszwecke: der SV Nordeifel mit vier Trainingseinheiten mit insgesamt drei Zeitstunden, der TSV Kesternich mit zwei Einheiten (1,5 Stunden) und der TuS Lammersdorf (ebenfalls 1,5 Stunden).

Von montags bis freitags sei die Anlage für den Schulsport der Grundschule und der Sekundarschule belegt. „Damit ist eine gute Belegung der effektiven Investition nachgewiesen“, hält Erwin Finken aus gegebenem Anlass fest.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert