Einruhr - Ellington Trio: Lebendiger Swing im eleganten Gewand

Ellington Trio: Lebendiger Swing im eleganten Gewand

Letzte Aktualisierung:
14199138.jpg
Das Ellington Trio mit den gestandenen und erfolgreichen Musikern Caspar van Meel, Barbara Barth und Gero Körner (v. l.) beginnen die Rursee-Sessions 2017 am 19. März im Heilsteinhaus in Einruhr. Foto: Thomas Biesenbach

Einruhr. Mit lebendigen Swinginterpretationen des bekannten Komponisten, Pianisten und Big-Band-Leiters Duke Ellington melden sich die beliebten Rursee-Sessions bald aus der Winterpause zurück. Für Spielfreude und Begeisterung im Heilsteinhaus in Einruhr am kommenden Sonntag das Ellington Trio.

Die drei Musiker Barbara Barth (Gesang), Caspar van Meel (Kontrabass) und Gero Körner (Klavier) spielen bekannte Kompositionen aus der Swing-Ära und verbreiten eine beschwingt-lebendige Stimmung, die das Publikum ansteckt. Das Ellington Trio ist nach Duke Ellington, einer herausragenden Größe des Jazz der 1920er bis 1940er Jahre, benannt. Ellington zählt zu den wichtigsten amerikanischen Komponisten und gilt als Inbegriff des tanzbaren Jazz aus dieser Zeit.

Er schrieb seine Musikstücke nicht nur für seine Big-Band, sondern auch für einzelne Musiker seines Orchesters. Dabei setzte er deren Talente gekonnt ein, so dass die Stücke auch in kleineren Formationen ihre mal swingende, mal sentimentale Wirkung voll entfalten können. Duke Ellington hat mehr als 2000 Kompositionen arrangiert, zu seinen größten Erfolgen gehören „Rockin‘ in Rhythm“, „Caravan“, „Dreamy Blues/Mood Indigo“ oder „It Don’t Mean A Thing (If It Ain’t Got That Swing)“. Das Ellington Trio interpretiert Stücke eben jenes herausragenden Komponisten und läutet damit am 19. März die neue Saison der Rursee-Sessions ein.

Das Trio besteht aus gestandenen und erfolgreichen Musikern: Sängerin Barbara Barth beeindruckt durch ihre besondere Wandlungsfähigkeit und ihren persönlichem Ausdruck. Sie komponiert und arrangiert unter anderem für ihr Barbara Barth Quintett. Als Künstlerin, die sowohl im traditionellen als auch im modernen Gesang zu Hause ist, ist sie auch immer wieder ein gern gesehener Gast in anderen Formationen.

Der Bassist Caspar van Meel kann als Leader und Komponist seines eigenen Quintetts ebenso nennenswerte Erfolge verzeichnen wie als Sideman verschiedener Formationen. So spielte er unter anderem mit der WDR-Bigband und vielen Größen aus der europäischen Jazz-Szene.

Das Trio wird komplettiert durch den Pianisten Gero Körner, der bekanntermaßen ein fester Bestandteil der Rursee-Sessions ist. Unter dem Motto „Gero Körner trifft…“ lädt er regelmäßig Freunde in die Eifel ein und lässt das Publikum an diesem besonderen Musikgenuss teilhaben. Neben dem Ellington Trio spielt Körner, der in Köln geboren und in der Eifel aufgewachsen ist, in einer Vielzahl anderer musikalischer Projekte mit, begleitet bekannte Künstler auf ihren Tourneen und bei Platteneinspielungen. Außerdem wirkte er in verschiedenen Theater- und Musicalproduktionen mit.

Los geht’s mit den Rursee-Sessions also am Sonntag, 19. März, um 11.30 Uhr im Heilsteinhaus, Franz-Becker-Straße 2, Einruhr, der Eintritt beträgt 14 Euro pro Person, alle unter 18 Jahren kommen gratis herein.

Weitere Infos und die Karten gibt es in den Geschäftsstellen der Rursee-Touristik unter der Telefonnummer 02473/93770 (Rurberg) oder 02485/317.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert