Einruhr wird zur Bike-Hochburg

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
mountainbike-bu
Ein mit Fahrern aus der gesamten Euregio besetztes Feld ging Sonntag Früh zum Mountainbike-Rennen der Kinder und Jugendlichen in Einruhr an den Start. Foto: Manfred Schmitz

Einruhr/Erkensruhr. Einen Leckerbissen à la Tour de Rur servierte die Sportvereinigung Grün-Weiß Einruhr-Erkensruhr am Wochenende einem bunten, international besetzten Starterfeld von Radfahrenthusiasten wie ihrem euregionalen Publikum.

Vorstand und Mitglieder luden im Rahmen eines reichhaltigen sportlichen Sommerfestprogramms zu spannenden Mountainbike-Rennen für Kinder, Jugendliche und Senioren.

Rund 100 Helfer aus den Grün-Weiss-Reihen waren Freitag bis Sonntag im und um das Heilsteinhaus im Einsatz, um die Wettbewerbe korrekt abzuwickeln und ihre Wertung sicher über die Zeit zu bringen. Schließlich galt es nicht zuletzt die anspruchsvolle logistische Aufgabe zu lösen, Scharen hungriger und durstiger Athleten wie deren Begleittross drei volle Tage zu beköstigen.

Bernd Schütt, einer der verantwortlichen SV-Organisatoren, bezifferte die Anzahl der im Startbüro eingegangenen Meldungen auf „gut 200, rund 80 davon Kinder und Jugendliche”. Das Gros dieses in Vereinsfarben oder phantasievollen Regenbogentrikots antretenden Pulks stammte aus den Großräumen Aachen und Düren.

Bemerkenswert hoch auch der Anteil ostbelgischer und niederländischer Sprinter im Aktivenfeld. Der Verband ostbelgischer Radsportler trug organisatorische Mitverantwortung und sorgte mit mehrsprachigen Lautsprecher-Informationen für willkommene Transparenz im Dialog zwischen Ausrichtern, Sportlern und Publikum, das so stets auf Radhöhe blieb, auch ohne das Peleton im Blick zu haben.

Als absolute Höhepunkte des volksfestartigen Spektakels galten Ausschreibungen zum VPR-MTB- Cup, der Cross-Country-Vergleich sowie die Vergabe der Kids-Trophy 2009. Um letztgenannte Auszeichnung kämpften Jungen und Mädchen von sechs bis 14 Jahren in vier Kategorien. Auf Bedürfnisse wie unterschiedliche Konditionsvermögen der kleinen Nachwuchsfahrer war die Streckenführung des Heilsteinhauses sorgsam ausgelegt; die Rundenlänge mit steilen Anstiegen betrug einen Kilometer.

Die passende Einstimmung auf das traditionelle Sommerfest der SV Grün-Weiß und dessen sportliche Herausforderungen bot Freitag ein Street-Soccer-Turnier für Jugendliche, das am Abend in eine Open-Air-Party mündete.

Samstag boten die Veranstalter ein Soccer-Turnier für alle Jahrgänge; geführte MTB-Touren auf Trails und Downhills durch das malerische Rurtal und die einladenden Seeorte wurden angeboten und gern in Anspruch genommen.

Der Sonntag gehörte in der Früh dem Nachwuchs ambitionierter Pedalritter, Nachmittags schwangen sich die Senioren zum VOR- MTB-Cup in die Velosättel.

Medaillen, Pokale und Sonntagsgeld winkten als Preise und bedeuteten angenehme Erinnerungen an faires Kräftemessen mit Vergnügungsfaktor und Pflege guter Nachbarschaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert