Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

Eine kleine Anerkennung für die Arbeit der Vereine

Letzte Aktualisierung:
6926545.jpg
Die kultur- und sporttreibenden Vereine der Gemeinde Simmerath dürfen sich erneut über Zuschüsse der Gemeinde Simmerath freuen.

Simmerath. In der letzten Sitzung des alten Jahres hat der Kultur- und Sportausschuss der Gemeinde Simmerath Beschlüsse gefasst, die die Bewirtschaftungskosten vereinseigener Sportheime sowie von Vereinen angepachtete Sportheime der Gemeinde Simmerath im Jahr 2012 betreffen.

Zahlreiche Zuschüsse wurden dabei vergeben, die vor allem den Hintergrund haben, das ehrenamtliche und soziale Engagement der Vereine mit einer kleinen finanziellen Anerkennung zu würdigen.

Folgende Grund- und Aufstockungsbeträge werden seit dem Jahr 2003 gewährt: Einspartenverein 350 Euro, Mehrspartenverein 700 Euro, Aufstockungsbetrag je Mitglied 1,75 Euro.

Daraus errechnen sich folgende Zuschüsse: SC Komet Steckenborn: 1410,50 Euro; RSV Hertha Strauch: 1134 Euro; Rurberger SV: 1415,75 Euro; SV Roland Rollesbroich: 1480,50 Euro; TuS Lammersdorf: 1400 Euro; Reiterverein Kesternich: 612,50 Euro; Reit- und Fahrverein Eicherscheid: 785,75 Euro; Yachtclub Rursee: 745,50 Euro; Tennisclub Blau-Weiss Strauch: 675,50 Euro; Tanzwerkstatt Simmerath: 1375,50 Euro; PBC (Billard-Club) Nordeifel: 374,50 Euro; SV Germania Eicherscheid: 2164,75 Euro; TSV Kesternich: 1890 Euro; Tennisclub Simmerath: 526,75 Euro.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass den Gemeindezuschüssen in Höhe von 15464,75 Euro rund 82250 Euro an angefallenen Bewirtschaftungskosten gegenüberstehen, die durch die Vereine selber getragen werden.

Anträge bis 15. Oktober

Auch künftig sind Anträge bis zum 15. Oktober eines Jahres (für Bewirtschaftungskosten der Vorjahre) bei der Gemeinde Simmerath einzureichen.

Ferner wurden noch folgende Gemeindezuschüsse beschlossen: 83,54 Euro an die Modellfluggruppe Kranich 70 zu den Bewirtschaftungskosten des Modellflugplatzes und des Vereinsheimes, 250 Euro an den Verband Deutscher Brieftauben zu den Mietkosten des Jahres 2012 für Räumlichkeiten in Strauch.

Für Anschaffungen wurden folgende Zuschüsse gewährt: Dem Billard-Club Nordeifel zur Anschaffung von Sportgeräten 257,80 Euro, dem Sportverein TuS Lammersdorf zur Anschaffung von Sportgeräten 280,32 Euro, der Tanzwerkstatt Simmerath zur Beschaffung einer Musikanlage 300 Euro, dem SV Germania Eicherscheid zur Anschaffung von Sportgeräten 162 Euro, der Hansa-Gemeinschaft Simmerath zur Anschaffung von Sportgeräten 300 Euro, dem Reit- und Fahrverein Eicherscheid zur Anschaffung einer Dressurplatzbegrenzung sowie Unterbauten für Hindernisse 300 Euro.

Weiterhin wurden Zuschüsse an sporttreibende Vereine zu überörtlichen Veranstaltungen gewährt: An den SV Germania Eicherscheid 1927 für die Durchführung des 36. Internationalen Volkslaufs und 12. Halbmarathons 150 Euro, an den SV Germania Eicherscheid für die Durchführung der Deutschen und Europameisterschaften im Seifenkistenderby 150 Euro, an den Rursee-Marathon e.V. für den Rursee-Marathon 150 Euro, an den SC Komet Steckenborn für den „Lichterlauf“ 150 Euro, an die Hansa-Gemeinschaft Simmerath für die Meisterschaften des Turngau Aachen und der Rheinischen Seniorenmeisterschaften des Rheinischen Turnerbundes 150 Euro, an die Hansa-Gemeinschaft Simmerath für den Simmerather Mailauf 150 Euro, an den Reit- und Fahrverein Eicherscheid für das 42. Sommerturnier 150 Euro, an den Reit- und Fahrverein Eicherscheid für die Durchführung der Nordrhein-Westfälischen Meisterschaft der Fahrer vom 150 Euro, für den Reit- und Fahrverein Eicherscheid für das Kaltblutfestival 150 Euro, für den RSV Hertha Strauch für die Durchführung des Wandertages der Städteregion 150 Euro.

Jugendarbeit gewürdigt

Einen zusätzlichen Gemeindezuschuss in Höhe von 400 Euro erhielt die Hansa-Gemeinschaft zur Förderung der Jugendarbeit sowie 300 Euro der Reit- und Fahrverein Eicherscheid für Pflegemaßnahmen auf dem Reitplatz in Eicherscheid. Für kulturelle Vereine wurden folgende Zuschüsse gewährt: je 150 Euro für die KG Sonnenfunken Simmerath, die Kiescheflitscher Rurberg-Woffelsbach, die KG Klev Botze Rollesbroich, die Karnevalsfreunde Lammersdorf, die Ruscher Breybrobbele und die KG Kester Lehmschwalbe Kesternich.

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Kesternich erhielt für die Veranstaltung des 36. Gemeindeschützenfestes 150 Euro, das Trommler- und Pfeiferkorps Strauch für das Erntedankfest 150 Euro, das Trommler- und Pfeiferkorps Rollesbroich für das 131. Verbandsfest in Verbindung mit dem 60. Vereinsjubiläum 150 Euro, der Musikverein Eifelklänge Eicherscheid für die Durchführung des Musikfestes in der Städteregion Aachen in Verbindung mit dem 160. Jubiläum 150 Euro.

Für Jubiläen erhielten Vereine folgende Zuwendungen: 50 Jahre Eifelverein Lammersdorf: 150 Euro, 200 Jahre Kevelaer-Bruderschaft Simmerath: 150 Euro, 7 x 11 Jahre Karnevalsfreunde Lammersdorf: 150 Euro.

Für Anschaffungen gab es folgende Zuwendungen: Mandolinenorchester Huppenbroich: 210,94 Euro, Trommler- und Pfeiferkorps Strauch: 300 Euro, Trommler- und Pfeiferkorps Kesternich: 300 Euro, Förderverein des Kirchenchores St. Johannes der Täufer Lammersdorf: 300 Euro, Kammermusikkreis Simmerath: 300 Euro, Trommler- und Pfeiferkorps Eicherscheid: 273,30 Euro, Musikverein „Eifelklänge Eicherscheid: 300 Euro, St. Johannes Schützenbrüderschaft Lammersdorf: 281,06 Euro, St. Michael Schützenbruderschaft Dedenborn: 300 Euro, St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rurberg: 300 Euro, Musikverein Rurseeklänge Woffelsbach: 49,08 Euro, Musikverein Diana Kesternich: 90,46 Euro, Musikverein Harmonie Rollesbroich: 300 Euro, Musikverein Melano Steckenborn: 144,32 Euro, Blasmusikvereinigung Strauch: 65,77 Euro.

Zuschuss für Musiktage

Auch kulturelle Vereine erhielten Zuschüsse für die Bewirtschaftungskosten von Vereinsheimen: der Musikverein Rurseeklänge Woffelsbach 256 Euro, die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rurberg 120,25 Euro, die Blasmusikvereinigung Strauch 461,10 Euro, das Trommler- und Pfeiferkorps Strauch 356,43 Euro, der Karnevalsverein „Kiescheflitscher“ Rurberg-Woffelsbach 150 Euro, der Verein für Heimatgeschichte und Dorfkultur Lammersdorf 500 Euro (Bauernmuseum), das Trommler- und Pfeiferkorps Kesternich 150 Euro und die Blasmusikvereinigung 150 Euro.

Der Kultur- und Sportausschuss der Gemeinde Simmerath fasste zudem den Grundsatzbeschluss, dass künftig auch die Ausrichtung der Simmerather Musiktage mit 150 Euro bezuschusst wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert