Ein Reisebericht war der Auslöser: 30 Jahre Weltladen

Letzte Aktualisierung:

Mützenich. Der Weltladen am Kindergarten in Mützenich, Ringstraße 10, feiert am Sonntag, 28. Mai, ab 10 Uhr sein 30-jähriges Bestehen.

Im Februar 1987 entstand aus einer Initiative innerhalb der Pfarrgemeinde der eingetragene gemeinnützige Verein „Dritte-Welt-Laden-Monschau-Mützenich e.V. Auslöser für den Einsatz für die sogenannte Dritte Welt war der Reisebericht von zwei Gemeindemitgliedern nach Brasilien.

Unter dem Eindruck der geschilderten Erfahrungen wurde die Idee in die Tat umgesetzt, durch den Verkauf fairer Produkte kleinerer Produzenten in armen Ländern zu helfen. „Wer in seiner Heimat die Familie ernähren kann, wer in seiner Heimat die Chance auf Bildung und ein friedliches Leben hat, der hat keinen Grund zur Flucht“, lautete der Leitgedanke.

Die Stadt Monschau stellte in der Alt Scholl an der Ringstraße eine kleine Verkaufsfläche von 16 Quadratmetern zur Verfügung. Dort wurden die fair gehandelten Waren der Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt (GEPA) zum Verkauf angeboten. Bereits vier Jahre später bekamen die Vereinsmitglieder wiederum mit der Unterstützung der Stadt Monschau die Gelegenheit, im alten Kindergarten Räume zu renovieren und satzungsgemäß zu nutzen.

Seitdem hat der Weltladen, der 2007 seinen Namen änderte und nun unter „Weltladen Monschau-Mützenich e.V.“ geführt wird, auf einer Fläche von circa 40 Quadratmeter einen gemütlichen kleinen Laden, in dem nicht nur verkauft, sondern auch erzählt und gesprochen wird. Dort finden auch die regelmäßigen Treffen des Literaturkreises statt, der im Weltladen eine kleine Bibliothek mit internationaler Literatur unterhält.

Nach wie vor versehen die Mitglieder den Ladendienst in dem Bewusstsein, dass viele Menschen auf das Engagement ehrenamtlicher Helfer zum Thema „Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort“ angewiesen sind. Durch den Verkauf fair gehandelter Ware werden verschiedene Projekte in Südamerika wie zum Beispiel Gesundheitsstationen, Brunnenbau für sauberes Trinkwasser, Schulen, Ausbildungsstätten für Jugendliche und Nähwerkstätten für Frauen unterstützt. Einige Projekte erhalten direkt vom Weltladen Spenden aus dem bescheidenen Verkaufsüberschuss.

Die Mitglieder selbst sind ehrenamtlich tätig und investieren, so wie es individuell möglich ist und der Alltag es zulässt, Zeit und Engagement für den guten Zweck. Es gibt mehrmals im Jahr ein „Faires Frühstück“ und voraussichtlich einmal im Quartal donnerstagabends einen Abendverkauf. Im November findet der „Tag der offenen Tür“ statt. Alle Termine zu den Veranstaltungen werden über die Medien und im Internet unter www.weltladen-muetzenich.de veröffentlicht.

Das Jubiläum wird am 28. Mai ab 10 Uhr mit einem umfangreichen Programm gefeiert. Nach der Eröffnung durch die Schirmherrin, Bürgermeisterin Margarete Ritter, gibt es unter anderem Livemusik mit dem bekannten Trommler Kwesi Blessed aus Ghana und internationale Speisen und Getränke zum Probieren und Genießen.

Die Vorstellung eines der vom Weltladen unterstützten Projekte, Gespräche und Einkaufsmöglichkeit runden das Programm ab. Für Kinder werden Spiele zum Thema „Unsere Welt“ und ein Malwettbewerb angeboten. Das Weltladen-Team lädt alle Interessenten herzlich ein und würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert