Ein Lied aus der Eifel zur Klimakonferenz in New York

Letzte Aktualisierung:
8588798.jpg
Am Musikpavillion in Simmerath gemeinsam gesungen: Rund 60 Teilnehmer setzten ein Zeichen anlässlich der der Weltklimakonferenz in New York.

Simmerath. Zusammen mit über 2600 Events weltweit, bei denen Hunderttausende Menschen auf allen Kontinenten der Erde mitwirkten, haben auch Simmerath und die Eifel ein Zeichen zur UN-Klimakonferenz geschickt.

„Direkt nach dem Treffen“, erklärt Daniel Wiegand von den Simmerather Grünen, „habe ich das Video bearbeitet und zusammen mit den Fotos ins Netz geladen.“ Beides ist auf der Webseite der Simmerather Grünen zu sehen sowie auf Facebook.

„Es ging uns darum, den Politikern klar zu machen, dass wir in absehbarer Zeit weltweit 100 Prozent saubere Energie haben wollen“, erklärt der von der Organisation avaaz.org ausgewählte Organisator für das einzige Event in der Eifel.

„Es sind Menschen aus Aachen zu uns nach Simmerath gekommen, weil das dortige Event abgesagt wurde“, erklärt Daniel Wiegand, „und sogar eine Familie aus Langerwehe hat sich mit Kindern und Hund aufgemacht, um mit uns zu singen“, freut sich Daniel Wiegand, der zusammen mit seiner Frau Sylvia Noel für den musikalischen Rahmen beim Event sorgte.

Beinahe 60 Menschen kamen zum Klimatag am Musikpavillon in Simmerath, um die Aktion zu unterstützen. Da das Wetter nicht so ganz mitspielte, wurde das Video zum Lied „We are the world“ auf der Bühne gedreht.

In seiner Ansprache betonte Daniel Wiegand, dass es ihm darum gehe, mit Freude Schritte in die richtige Richtung zu setzen. Dann würde aus vielen kleinen Schritten irgendwann einmal der große Schritt, „oder der Sprung über den scheinbar unüberwindbaren Graben“. Am Ende des Klimatags betonte er seine Hoffnung, dass diese Aktion nicht einmalig bleibe. „Ich hoffe, dass die Eifel noch viele Zeichen dieser Art in die Welt sendet – das tut uns gut und hoffentlich auch den Menschen weltweit.“

Mehr Infos unter: www.gruene-region-aachen.de/simmerath.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert