Ein Hubschrauber übernachtet in Monschaus Altstadt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20151107_000096375249b993_monks37_de_IMG_2808_2015.jpg
Am Samstagmittag konnte der Hubschrauber seinen Flug fortsetzen. Foto: Renate Reinartz
20151107_000096375249b993_monks37_de_IMG_2774_2015.jpg
Die Monschauer Anwohner erlaubten sich einen kleinen Scherz und fertigten ein Knöllchen. Foto: Renate Reinartz
20151107_000096375249b993_monks37_de_IMG_2777_2015.jpg
Am Samstagmittag konnte der Hubschrauber seinen Flug fortsetzen. Foto: Renate Reinartz
20151107_000096375249b993_monks37_de_IMG_2843_2015.jpg
Am Samstagmittag konnte der Hubschrauber seinen Flug fortsetzen. Foto: Renate Reinartz
20151107_000096375249b993_monks37_de_IMG_2781_2015.jpg
Am Samstagmittag konnte der Hubschrauber seinen Flug fortsetzen. Foto: Renate Reinartz
20151107_000096355249b993_monks37_de_0013_20151106.jpg
In der Monschauer Altstadt musste am Freitagabend ein Hubschrauber notlanden. Foto: Renate Reinartz
345345
In der Monschauer Altstadt musste am Freitagabend ein Hubschrauber notlanden. Foto: Renate Reinartz
20151107_000096355249b993_monks37_de_0003_20151106.jpg
In der Monschauer Altstadt musste am Freitagabend ein Hubschrauber notlanden. Foto: Renate Reinartz

Monschau. Der Rettungshubschrauber Christoh Europa 1 hat die Nacht von Freitag auf Samstag ungeplant in Monschau verbringen müssen. Aufgrund schlechter Sicht und Nebels konnte er nicht an seinen Heimatflugplatz Aachen-Merzbrück zurückfliegen.

Der Pilot hatte seinen Rückflug nach einem Notfall-Einsatz aus Sicherheitsgründen abblasen müssen - der gelbe Helikopter blieb auf der Rurbrücke stehen. Die Freiwillige Feuerwehr sicherte und sperrte den Bereich rund um den Hubschrauber ab, wie der WDR meldete.

Das außerplanmäßig parkende Fluggerät lockte zahllose Neugierige an. Als Scherz gab es von den Anwohnern sogar ein „Knöllchen“ für den Piloten des Hubschraubers. Als sich am Samstagvormittag die Sichtbedingungen wieder gebessert hatten, hieß es für die Monschauer aber, vom geflügelten Übernachtungsgast Abschied zu nehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert