Ein großartiger Empfang für die riesige Schar der kleinen Jecken

Von: lro
Letzte Aktualisierung:
9435179.jpg
Alle Kindertollitäten fanden sich gemeinsam auf der Bühne ein, nachdem Städteregionsrat Helmut Etschenberg die Ordensverleihung beim Kinderprinzenempfang der Städteregion in Höfen vorgenommen hatte. Foto: Lisa Rombach

Höfen. Wenn Karnevalsvereine aus der ganzen Region in einer Halle aufeinander treffen und dabei besonders die Kindertollitäten im Mittelpunkt stehen, dann steht der Kinderprinzenempfang der Städteregion Aachen wieder an.

So waren am Samstag, 7. Februar, 24 Vereine der Einladung von Städteregionsrat Helmut Etschenberg in die Vereinshalle Höfen gefolgt, um das bunte Programm aus jecken Tänzen und schwungvollen Büttenreden mitzuerleben.

Nach dem Aufmarsch der Gastgeber, der KG Biebesse mit den Kinder- und Jugendtanzgruppen sowie dem Kinder Elferrat begrüßten die Moderatorinnen des Nachmittags Saskia Pagen, Svenja Stanitzki und Lea Niessen aus der Jugend des Verbands der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise e.V (VKAG) und gaben dann das Wort an den VKAG-Vizepräsidenten Hans-Josef Bülles und Städteregionsrat Helmut Etschenberg, die sich nicht nur begeistert von den vielen Vereinen zeigten sondern auch beteuerten, dass der Kinderkarneval in der Region „die letzte Sache wäre, an der gespart werden wird.“

Dann hatten die jüngsten an diesem Nachmittag, die Bambini- Garde der Gastgeber, ihren Auftritt. Mit funkelnden Regenbogenfisch-Kostümen brachten sie eine tolle Show auf die Bühne und freuten sich sichtlich, wie auch alle anderen Akteure an diesem Tag, über die Kinogutscheine, die es als Belohnung gab.

Anschließend standen die diesjährigen Siegerinnen des Wettbewerbes „Nachwuchs in die Bütt“, die 14-jährige Lena Keufgens und 17 jährige Sophie Wabbels auf der Bühne. Sie brachten sowohl das junge wie auch das ältere Publikum mit ihren Geschichten über die Probleme im Jugendalter, wie zum Beispiel zum Thema die Führerscheinprüfung, zum Lachen.

Zum Thema „König der Löwen“ brachte die Jugendshowtanzgruppe der KG Biebesse einen flotten Tanz auf die Bühne, mit vielen Hebungen und bunten Kostümen. Die Showtanzgruppe der KG Löstige Wölleklös entführte das Publikum zu einem Maskenball auf die Bühne. Anschließend wurde der nächste tänzerische Höhepunkt mit dem Tanzmariechen der Gaarekiekerkes gesetzt, die extra aus Gulpen (Niderlande) angereist waren. Auch der Jugendshowtanz der KG Eulenspiegel begeisterte mit ihrem Tanz zum Thema „Verliebt, verlobt, verfröschelt“.

Da es in diesem Jahr zum ersten mal zwei Sieger beim Wettbewerb „Nachwuchs in die Bütt“ gegeben hat, konnte auch das 12 Jahre alte Duo Nico Wollgarten und Jana Classen aus den eigenen Reihen der KG Biebesse ihre Büttenrede über den Familienurlaub und das stressige Schulleben zum Besten geben. So blieben weder Lehrer, Eltern und besonders die Geschwister der jungen Büttenredner nicht verschont.

Nachdem die Mariechengarde von den Alsdorfer Karnevalgesellschaften ihren Auftritt absolviert hatte, folgte der abschließende Teil des Nachmittags, der gleichzeitig aber auch den Höhepunkt bildete. Nun wurden nämlich alle jungen Tollitäten nacheinander vom VKAG Jungobmann Olaf Wabbels auf die Bühne gebeten und von Helmut Etschenberg mit Orden ausgezeichnet. Für alle war es ein tolles Bild, als am Ende über 100 Prinzenpaare und Vertreter der Vereine auf der Bühne standen und „Städteregion, Höfen und Kinderprinzen Alaaf“ riefen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert