Ein Burtscheider holt den Vogel runter

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
14507320.jpg
Karl-Heinz Schmitz (3. v. r.) von der Burtscheider Tellschützen-Gesellschaft setzte sich beim Maivogelschießen der Imgenbroicher St. Hubertus-Schützenbruderschaft mit dem 89. Schuss durch. Foto: A. Mertens

Imgenbroich. Mit dem 89. Schuss entschied Karl-Heinz Schmitz von der Burtscheider Tellschützen-Gesellschaft das Maivogelschießen der Imgenbroicher St. Hubertus-Schützenbruderschaft zu seinen Gunsten. In der 20-jährigen Freundschaft der beiden Bruderschaften aus Imgenbroich und Burtscheid konnte sich beim Maivogelschießen mit Karl-Heinz Schmitz erst zum 4. Mal ein Schütze aus Burtscheid durchsetzen.

Bei kühler Witterung auf der Schützenwiese der Imgenbroicher Bruderschaft beteiligten sich insgesamt 35 Schützen am Wettbewerb. Der linke Flügel des Vogels fiel, nachdem Fabian Wenders (Burtscheid) den 24. Schuss angesetzt hatte. Franz Tings von der einheimischen Bruderschaft traf mit dem 39. Schuss den rechten Flügel und Franz Buchem (Burtscheid) mit dem 42. Schuss den Kopf des Vogels.

Das Jubiläum der 20-jährigen Beziehungen zwischen Imgenbroich und Burtscheid war für Imgenbroichs Brudermeister Ralf Schmitz und Geschäftsführerin Andrea Franzen Anlass genug, um Wilfried Sauer, dem 1. Vorsitzenden der Burtscheider Tellschützen, eine Collage von Bildern wichtiger Erinnerungen aus den 20 Jahren der Freundschaft zu überreichen. Die Freundschaft der beiden Bruderschaften wird jährlich durch gegenseitige Besuche, wie die Teilnahme am Maivogelschießen in Imgenbroich bzw. beim Schützenfest in Burtscheid, gefestigt.

Beim diesjährigen Maivogelschießen in Imgenbroich hatten die beiden Schießmeister Franz Tings und Heiko Winter mit einigen Problemen zu kämpfen. Der Schlagbolzen der Donnerbüchse war nicht mehr funktionsfähig, so dass ein neues Gewehr herhalten musste. Zu allem Überfluss musste dann auch noch neue Munition und eine weitere Donnerbüchse herangeschafft werden, um auch noch die letzten Schüsse abfeuern zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert