Ein buntes Fest in der neuen Reithalle

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
Reiter und Gespannfahrer waren
Reiter und Gespannfahrer waren zur Pferdesegnung nach Mützenich gekommen, wo ihnen Pfarrer Stoffels den Segen erteilte. Foto: A. Lauscher

Mützenich. Die Einweihung der neuen Reithalle wurde am Sonntag zu einem großen gelungenen Fest: Die Gastgeber vom Reiterverein St. Georg Mützenich präsentierten den vielen Gästen ihre neue Heimstatt.

Für die Hubertusmesse zu Beginn des festlichen Tages war in der Reithalle im Kleinbüchel ein kleiner Altar hergerichtet worden, ein Kreuz aus Birkenholz und ein Sonnenblumenstrauß ergänzten die schlichte Ausstattung. Alle Stuhlreihen waren besetzt, auch Pfarrer Karl-Heinz Stoffels freute sich über die rege Beteiligung der Mützenicher und vieler Freunde des Reitervereins.

Wanderschaft des Vereins

Es wurde eine sehr stimmige Messe, in der die ganze Freude über die Vollendung dieses Bauwerks und die Bitte um Schutz zum Ausdruck kamen. Mit „Lobe den Herren” fing die Messe an und sie endete mit „Maria, breit den Mantel aus”. Für seine wunderschönen Darbietungen wurde das Bläserkorps des Reitervereins mit Applaus belohnt.

Dem ersten Vorsitzenden, Ingo Scheffen, hörten alle gut zu, als er in seiner Ansprache auf den Werdegang des Reitervereins St. Georg Rückblick hielt: „Die Gründer, die sich im Jahre 1949 entschlossen, diesen Verein ins Leben zu rufen, um das Kulturgut Pferd zu erhalten, hätten sich nicht vorstellen können, was wir heute für ein Fest feiern.”

Er erinnerte an die „Wanderschaft” des Vereins durch Mützenich. Zehn Jahre hat das Reitturnier auf dem Sportplatz stattgefunden. Nach Kalterherberg musste man ausweichen, schließlich hatte man seit 1986 ein großes Grundstück an der Eupener Straße gepachtet. Auch dort konnte der Verein nicht bleiben und 2002 wurde mit dem Bau der eigenen Reitanlage im Kleinbüchel begonnen.

Ingo Scheffen erinnerte an die Hartnäckigkeit und den enormen Einsatz, mit dem der damalige Vorstand das Vorhaben zielstrebig vorangetrieben habe.

Umso niederschmetternder war dann das Unglück, als am 24. Dezember 2010 das Hallendach von Schneemassen eingedrückt und Außenwände beschädigt wurden. „Alle Helfer standen vor dem Scherbenhaufen ihrer jahrelangen Arbeit”, resümierte der Vorsitzende. Doch es musste weitergehen. Das wohl beispiellose Engagement der Vereinsmitglieder, der Freunde des Vereins, der Ortsvereine, vieler Firmen und Sponsoren führte zur Vollendung der schmucken Reitanlage.

Franz Müller, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Monschau, überbrachte seine Glückwünsche zum gemeinsam vollendeten Bau, der „ein Schmuckstück und das größte Gebäude in Mützenich” sei. Die Ortsvorsteherin von Mützenich, Jacqueline Huppertz, fasste zusammen: „Was lange währt, wird endlich besser.” Sie freue sich mit den Reitern auf weitere sportliche Ereignisse in der wunderschönen Anlage, womit sie „Mützenich ein neues Glanzlicht aufgesetzt” haben.

Pfarrer Stoffels schritt zur Segnung des Gebäudes, er bat um Schutz für alle, die sich hier aufhalten, für die Menschen und die Tiere. Draußen auf dem Springplatz nahm er die Pferdesegnung vor. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit zu einem Rundgang im neuen Reitsportzentrum: die Halle, deren Dach von 14 mächtigen Leimbindern getragen wird und die durch Lichtplatten in den Seitenwänden sehr hell wirkt, die Stallungen mit 15 Boxen und die Außenplätze - alles zusammen ein optimales Domizil für den Pferdesport.

In einem bunten Programm aus Dressur und Springen zeigten Reiterinnen und Reiter einen Querschnitt ihres Könnens. Und die Voltigiergruppe des Reit- und Fahrvereins Eicherscheid wurde freudig begrüßt und erhielt viel Beifall.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert