Ein Bäumchen aus dem Winterwald

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
bäumebild
In der wunderschönen winterlichen Landschaft des Buhlert fanden viele Leute den geeigneten Weihnachtsbaum, den sie selber abmachen und nach Hause transportieren konnten. Foto: Kornelia Breuer

Simmerath/Buhlert. Die Gemeinde Simmerath bietet jedes Jahr Weihnachtsbäume aus dem Gemeindewald an. Sieben Forstbedienstete und einige Verwaltungsangestellte der Gemeinde verlegen an diesem Samstag ihren Arbeitsplatz in den Buhlert zwischen Strauch und Simmerath.

Am Samstagmorgen herrschte schon um neun Uhr so großer Andrang, dass man kaum noch einen geeigneten Parkplatz finden konnte. An drei Stellen waren die Verkaufsstationen für die Tannenbäume zu finden, angeboten wurden Rotfichten, Nordmanntannen und Nobilis in allen Größen.

Auf Wunsch wurden die Bäume auch verpackt. An der mittleren Station, gegenüber dem großen Parkplatz gab es außerdem Glühwein, Kakao und dieses Mal erstmalig Stockbrot vom Lagerfeuer. Bei herrlichem, wenn auch kaltem Winterwetter hatten sich viele Familien aus der näheren und weiteren Umgebung eingefunden, viele hatten Tee und Kekse dabei und freuten sich auf einen schönen Tag im Wald.

Man konnte in Ruhe einen geeigneten Baum aussuchen, diesen zunächst vom Schnee befreien und bei Gefallen mit dem mitgebrachten Werkzeug selbst schlagen und stolz nach Hause transportieren. So waren auch Timo (8) und Nik (6) aus Strauch mit ihren Eltern und Großeltern anzutreffen.

Mit Sägen ausgerüstet und von den Eltern unterstützt, suchten sie Bäume für Oma und Opa und für das eigene Wohnzimmer aus. Die Mutter der beiden hat als Kind schon mit ihren Eltern den Weihnachtsbaum selbst aus dem Wald geholt.

Von neun Uhr morgens bis zum Nachmittag hatten die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun - eine angenehme Arbeit, denn die Kundschaft war so kurz vor dem Fest in bester Laune.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert