Eifelkrimi-Lesung bei Els und Schwarzbrot

Letzte Aktualisierung:
11132746.jpg
Zahlreiche Interessenten fanden sich in der Stadtbücherei Monschau zur Lesung mit Ralf Hergarten ein.

Monschau. Die Eifel-Krimi-Lesungen in der Stadtbücherei Monschau wurden jetzt durch die Lesung mit Ralf Hergarten und seinem Buch „Tief in der Eifel“ fortgeführt. Das ehemalige Camp Vogelsang mit seinen möglichen und fiktiven Nutzungsmöglichkeiten waren das Thema des Abends.

Ralf Hergarten, früher einmal Bürgermeister der Stadt Schleiden, hat seiner Fantasie freien Lauf gelassen und ein Szenario entworfen, das am Abend doch alle fesselte und Lust auf mehr machte.

Die 25 Gäste, die sich eingefunden hatten, fühlten sich gut unterhalten von gelesenem Wort und erzählten Anekdoten zum Entstehen des Buches. Bei einer Pause konnten Bücher erworben werden, die man gleich signieren lies. Außerdem gab es natürlich das obligatorische Schwarzbrotbutterbrot, diesmal mit Schmalz oder Leberwurst sowie Els und Wasser.

Nach der Lesung entwickelte sich noch ein reger Dialog mit dem Autor, ehe der Abend gegen 21.45 Uhr endete.

Der Förderverein der Stadtbücherei Monschau möchte auch im nächsten Jahr die Tradition der Lesungen von Eifelkrimis fortsetzen und würde sich natürlich über zahlreiche Besucher und auch über neue Mitglieder freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert