„Eifelklinik St. Brigida” erwacht zu neuem Leben

Von: fla
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Das ehemalige Simmerather Malteser Krankenhaus ist nun die „Eifelklinik St. Brigida”: Am Mittwoch wurde der Wechsel in der Trägerschaft offiziell vollzogen.

Die Artemed Kliniken aus Tutzing sind offiziell neuer Eigentümer des 135 Betten großen Krankenhauses. Es soll weiterhin erste Anlaufstelle für Not- und Dringlichkeitsfälle bleiben.

Die neue Geschäftsführung um Prof. Rainer Salfeld will „neue Schwerpunkte setzen, um eine optimale Versorgung vor Ort zu gewährleisten”. Dazu zählt der geschäftsführende Gesellschafter neben dem Ausbau des diagnostischen Angebotes auch, die Verträge der rund 200 Mitarbeiter „zu honorieren”.

Stellenkürzungen sind nicht geplant, im Gegenteil: „Eine wirklich optimale Versorgung funktioniert in vielen Fällen nicht mit weniger Mitarbeitern”, sagte Salfeld bei der offiziellen Schlüsselübergabe. Man wolle auch den Beschäftigten „Sicherheit und Stabilität” geben.

Schlussstrich ziehen

Städteregionsrat Helmut Etschenberg hofft, mit der Übernahme des Simmerather Krankenhauses „einen dicken Schlussstrich unter die letzten Wochen” zu ziehen, als die Verhandlungen zwischen Maltesern und Städteregion gescheitert waren.

Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns sprach unterdessen von einem „historischen Tag für Simmerath”, bedauerte gleichzeitig aber das Verfahren, wie die Übernahme zustande kam. „Da fehlte uns im Vorfeld ein vertraulicher Hinweis von den Maltesern.”

Die Artemed-Gruppe will in Zukunft verstärkt auf Kooperationen mit umliegenden Krankenhäusern, der Politik und den Krankenkassen setzen, „um den guten Ruf des Krankenhauses weiter zu festigen”, sagte Dr. Ulrich Mauerer, der als Geschäftsführer vor Ort die Geschicke der „Eifelklinik” führen wird.

Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert