Eifel-Volkshochschule hilft bei Weiterbildung und Neueinstieg

Von: mm
Letzte Aktualisierung:
vhsbild
Die Volkshochschule Südkreis Aachen wurde 2010 im Rahmen eines Qualitätsmanagementsystems zertifiziert. Auf Qualität setzt die Einrichtung auch im Jahr 2011. Im Bild von links: Qualitätsmanagementbeauftragter Günter Mang-Baltruweit, die VHS-Leiterin Hubertine Peters und VHS-Verwaltungsmitarbeiterin Maria Willems.

Nordeifel. Das erste Semester 2011 der Volkshochschule startet am 31. Januar. Insgesamt bietet die Eifel-VHS circa 160 Kurse und Veranstaltungen mit 3632 Unterrichtsstunden an, die von 60 Kursleitern gehalten werden.

Davon stehen 1360 Stunden in Monschau, 1035 Stunden in Roetgen und 1237 Stunden in Simmerath im neuen Kursprogramm. Im Vergleich zum ersten Semester 2010 finden damit in diesem Jahr rund 500 Unterrichtsstunden mehr statt.

„Wir legen die Schwerpunkte in die Arbeitswelt”, sagt die Leiterin der VHS, Hubertine Peters. Die Volkshochschule bietet in diesem Jahr nicht nur im EDV-Bereich und in den Sprachen ein ausgiebiges Programm. Auch für Berufstätige und Wiedereinsteiger werden neue Angebote eingeführt. Speziell Frauen, die nach einer Pause wieder in die Berufswelt wollen, werden im neuen Kurs „Coaching für Frauen” fit für den Wiedereinstieg gemacht.

Über ein breit gefächertes Angebot verfügt die VHS in den Sprachkursen, von Deutsch als Fremdsprache über Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Italienisch und modernes Russisch bis zu Latein ist alles dabei.

„Balance-Kurs” für den Alltag

Für Berufstätige werden extra Bildungswochen angeboten, in denen diese Sprachen aufgefrischt, erweitert und ganz neu erlernt werden können.

Ganz neu dabei ist auch der „Balance-Kurs”, der das Gleichgewicht zwischen guter Lebensqualität und Stress im Alltag, Familie und Job erreichen soll.

Einen weiteren Schwerpunkt legt die Erwachsenenbildungsstätte auch wieder auf Kursangebote rund um die Heimat, so gibt es auch in diesem Semester den Vortrag „Das Monschauer Land von Spuren aus der Frühgeschichte bis zum Jahr 2000” und die „Traditionelle Narzissenwanderung”. In Zusammenarbeit mit der VHS Eschweiler und den Aachener Rosenfreunden wird erstmals der Kurs „Rosen schneiden lernen!” mit einem theoretischen wie auch einem praktischen Teil angeboten. Aus dem gewöhnlichen Rahmen fallen im neuen Semester Kurse wie „Orientalischer Tanz und Gymnastik”, „Cucina Tipica Toscana” und „Typische Konfliktfelder im Mietrecht”.

Das Programm wurde bereits an alle Haushalte verteilt, anmelden kann man sich für alle Angebote ab sofort unter 02472/5656.

Die Kursgebühr beträgt durchschnittlich zwei Euro pro Unterrichtsstunde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert