Nordeifel - Eifel-Bands „Escape” und „Vorübergehend” im Halbfinale

Radarfallen Bltzen Freisteller

Eifel-Bands „Escape” und „Vorübergehend” im Halbfinale

Von: ag
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Die Reise nach Köln hat sich für die Eifel-Bands „Escape” und „Vorübergehend” gelohnt. In der ersten Runde des Emergenza-Bandcontest im Club „Underground” gelang es ihnen, das Publikum zu überzeugen und in das Halbfinale einzuziehen.

Hilfreich waren dabei vor allem die zahlreichen Unterstützer aus der Eifel, die mit einem eigens organisierten Bus angereist waren.

„Escape” hatte bereits im Jahr 2011 erfolgreich an dem Wettstreit teilgenommen und konnte auch diesmal wieder beim Publikum mit einer Mischung aus Punkrock und Alternative punkten. Am Ende wurden Lisa Kirch (Gesang), Patrick Werker (Schlagzeug), Simon König (Gitarre), Michael Imhof (Gitarre) und Karl Krumbach (Bass) mit dem 2. Platz belohnt.

Auch die deutschsprachigen Eigenkompositionen der Rock-Gruppe „Vorübergehend” kamen gut an. Nicolas Lunz (Gesang/Gitarre), Peter Lexen (Schlagzeug) und Enrico Gabbert (Bass) belegten am Ende den 3. Platz.

Beide Bands werden nun Anfang des nächsten Jahres im Luxor in Köln auftreten. Der genaue Termin steht noch nicht fest und wird rechtzeitig. Sollten sie auch diese Aufgabe meistern, winkt ein Auftritt in der Live-Music-Hall.

Für ihre Fans werden die Bands wieder einen Reisebus organisieren, denn auch beim nächsten Mal hoffen sie wieder auf reichlich Unterstützung aus der Eifel. Weitere Informationen gibt es bei Lisa Kirch Tel. 01578/7081577 und Nicolas Lunz Tel. 0157/86187910.

Emergenza bietet in 150 Städten rund um den Globus eine komplett ausgestattete Bühne, technische Organisation und Promotion für teilnehmende Bands. In regionalen Live-Ausscheidungen spielen sechs bis zehn Bands jeweils ein Programm von maximal 25 Minuten und durchlaufen mehrere Qualifikationsrunden (Vorrunde, Semifinale, reg. Finale, nat. Finale), mit der Möglichkeit in großen, nationalen und internationalen Locations aufzutreten.

Das Publikum entscheidet in einer offenen Abstimmung, und ab der zweiten Runde werden die Bands auch von einer Fachjury bewertet. Bei regionalen und nationalen Finalen wählt eine professionelle Jury den Gewinner und prämiert darüber hinaus weitere Bands und beste Musiker. Es stehen dafür Preise im Gesamtwert von über 500.000 Euro bereit.

Die nationalen Gewinner des Band-Wettbewerbs spielen beim internationalen Finale im Rahmen des Taubertal Open Air in Deutschland. Emergenza kommt für die An- und Rückreise auf, sowie auch für die Unterkunft und Verpflegung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert