Eicherscheider Dorfgeschehen am Ende des 2. Weltkriegs

Letzte Aktualisierung:

Eicherscheid. „Der Arbeitskreis Geschichte Eicherscheid“ lädt alle Geschichtsfreunde zum nächsten Treffen für Donnerstag, 26. November, 18.30 Uhr ins Pfarrheim sehr herzlich ein. Schwerpunkte dieses Abends sind die Kriegsgeschehen zum Ende des 2. Weltkrieges vor 70 Jahren.

Hierzu liegen zwischenzeitlich einige neue Erkenntnisse aus den vorhandenen Schulprotokollen beim Gemeindearchiv in Simmerath vor. Die Internet-Dokumentation inclusive Fotos aller gefallenen oder vermissten Eicherscheider Soldaten sowie der Ziviltoten werden ebenfalls Thema des Abends sein.

Weiter kann der Arbeitskreis auf jetzt gefundene Dokumente von 1907 des „Königlichen Amtsgerichtes Montjoie“ zu Grundbucheintragungen zugunsten der Konsumgenossenschaft „Eintracht“ zurückgreifen sowie auf die Genehmigungsunterlagen der englischen Besatzungsmacht von 1946 zur Wiedereröffnung des Konsums. Zum 100-jährigen Ausbruch des 1. Weltkrieges zitieren sie wieder zum Teil sehr spannende Aufzeichnungen aus den Tagebüchern 1914-1916 des Altküsters J. M. Förster.

Obligatorisch sind zum Veranstaltungsende weitere bisher nicht veröffentlichte Fotos aus früheren Jahren. Der AK hofft wieder auf einen großen Zuspruch und würde sich freuen, wenn weitere Eicherscheider, die bisher noch nicht den Weg zu den Veranstaltungen gefunden haben, der Einladung folgen würden.

Weitere Infos im Internet unter www.geschichte-eicherscheid.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert