Eicherscheid - Eicherscheid in Kirmeslaune

Eicherscheid in Kirmeslaune

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
Eicherscheid
„Hoch lebe unser neues Königspaar!“ Moderator Klaus Nießen stellt per Mikro den Sieger des Eicherscheider Hahnenwettstreits und dessen Konkurrentin wie Ehefrau, Ralf und Sigrid Hammerschmidt, der jubelnden Menge vor. Foto: Manfred Schmitz

Eicherscheid. War in jüngerer Vergangenheit der vermeintliche Höhepunkt der Eicherscheider Sommerkirmes, das Hahnenköppen, des Öfteren eine eher langwierige und zähe Prozedur, so gestaltete sich die diesjährige Suche nach dem König ein wenig anders.

Schließlich war es in den vergangenen Jahren nicht so einfach, willige Kandidaten für die Teilnahme am traditionellen Brauch zu finden. Die Tradition wurde Mitte der 1980er Jahre in Eicherscheid von einigen Heimatverbundenen wiederbelebt. Nun solle sie auch fortgeführt werden, so dachten die Verantwortlichen des Trommler- und Pfeiferkorps.

Sie waren diesmal Ausrichter des Eescher Sommerevents und rührten offenbar effektvoll die Werbetrommel. Denn der eindringliche Appell stieß jetzt in der Dorfbevölkerung auf offene Ohren. Und so rieb sich das Publikum Sonntagnachmittag froh die Augen: Ein rundes Dutzend ernsthaft und verbissen streitender Anwärter auf Titel und Insignien des Monarchen, machte mit wuchtigen Hieben Jagd auf das Kunst-Federvieh.

Die große Schiefertafel reichte zur Anmeldung der Wettkämpfer kaum aus. Als Nummer eins startete Ralf Hammerschmidt ins Rennen. Und der 50-Jährige siegte schon mit dem exakt 20. Streich. Keine Chance für seine Rivalen , unter denen sich auch Hammerschmidts Ehefrau Sigrid und die Exkönige „Buggi“ Burkhard Hilgers und Hermann-Josef „Jüppi“ Meyer befanden.

Ex-Untertanen gedankt

Der Dritte im Bunde, Michael Stollenwerk, verzichtete schweren Herzens auf den dritten Griff nach dem Titel: „Ich fahre morgen in Urlaub, da passt das nicht!“ Für ein einladendes Rahmenprogramm zu den insgesamt drei Durchgängen mit Kurzschwert sorgten die Kindertanzgruppe „Roy blue“, rekrutiert aus Cheerleader-Kindern des SV „Germania“, und die Tanz-Big Band „Vennomenal“.

Die Moderation des Hahnenköppens übernahm Klaus Nießen.Der berühmte „erste Schlag“ auf den Plastikhals des Vogels gebührte Vorjahressieger Raphael (Richter).

Er dankte seinen Ex-Untertanen, Organisatoren und Helfern: „Es war eine tolle Zeit! Hahnenkönig zu werden, kann ich nur empfehlen. Vielleicht siegt ja diesmal eine Frau!“ Ein Wunsch, der zwar unerfüllt blieb, doch dafür stand die Eicherscheider Kirmes insgesamt unter einem guten Stern. Sie wurde bereits am Freitagabend mit einer öffentlichen Probe der ausrichtenden Trommler- und Pfeifer eingeläutet. Die Feierlichkeiten am Samstag begannen mit einer heiligen Messe in Sankt Lucia, zelebriert von GdG-Pfarrer Michael Stoffels.

Der Kirmesknochen wurde mit vereinten Kräften ausgegraben. Der spätere, gut besuchte Kirmesball, untermalt von Klängen der Band „One Way“, war, wie TPK-Vorsitzender Herbert Schröder resümierte, „ein tolles Erlebnis, das Wetter kam uns sehr gelegen“. Dem sonntäglichen Hahnenköppen ging ein bunter Familientag rund um die Tenne voraus. Kirmestreiben, Spaß an Karussell-Vergnügen für Alt und Jung Alt standen auf dem Programm.

Am Montagmorgen stand das Wecken mit den Trommlern und Pfeifern auf dem Programm. Dann zogen die Ortsvereine in die Kirche und zum Totengedenken am Ehrenmal.
Nach zünftigem Frühschoppen wurden die Regenten Ralf und Sigrid in feierlicher Formation abgeholt und im Festzug durch ihren Heimatort geleitet.

Nach dem Einzug in die Tenne hieß es für das Königspaar, sein Gefolge wie Untertanen „Feiern open end!“ Die Party zu einer langen Nordeifeler Sommernacht wurde von Live-Musik des „Löstigen Limburgers“, Eric aus Dedenborn, verschönt. Fazit: Die Eescher können also doch Hahnenkönig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert