Edgar Klein als Leiter des Landesbetriebs Straßenbau verabschiedet

Letzte Aktualisierung:
6990996.jpg
Im Ruhestand: Edgar Klein, Leiter des Landesbetriebs Straßenbau.

Nordeifel. Edgar Klein kennt die Straßen in der Region wohl wie kein Zweiter. Für 2300 Straßenkilometer zeichnete er als Leiter der Regionalniederlassung Ville-Eifel des Landesbetriebs Straßen NRW mit Sitz in Euskirchen verantwortlich.

Nach 37 Jahren aktivem Dienst in der Straßenbauverwaltung wurde der 65-Jährige jetzt im Rahmen einer großen Feier im Kreishaus Euskirchen in den Ruhestand verabschiedet. „Mit Edgar Klein geht ein Kollege in den Ruhestand, der aufgrund seiner immensen Erfahrung, seines strategischen Denkens und vor allem in seiner gewinnenden menschlichen Art sehr viel für die notwendige Infrastruktur in der Region geleistet hat“, lobte Straßen NRW-Chef Winfried Pudenz.

Klein zeichnete für insgesamt 500 Mitarbeiter verantwortlich, 180 von ihnen arbeiten am Euskirchener Standort. Zu seinem Gebiet gehörten die Bundes- und Landesstraßen im Kreis Euskirchen, Kreis Düren, Rhein-Erft-Kreis, in der Städteregion Aachen sowie dem linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis – einschließlich der Stadt Bonn.

„Ich hatte daher mit 53 Bürgermeistern, vier Landräten und zwei Oberbürgermeistern zu tun“, erläutert Klein. Als eines seiner wichtigsten Projekte bezeichnete er die Verlegung und den sechsspurigen Ausbau der Autobahn 4, die wegen des Braunkohletagebaus zwischen Düren und Kerpen erforderlich wurde. Dieses Projekt habe 193 Millionen Euro gekostet.

Am Herzen gelegen habe ihm stets der Lückenschluss der Autobahn 1 zwischen Blankenheim und Kelberg in Rheinland-Pfalz.„Das war allerdings auch das erfolgloseste Projekt“, zeigte er sich enttäuscht darüber, dass er es in seiner Amtszeit nicht geschafft habe, den Lückenschluss zu realisieren.

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert