Die zweite von Germania Eicherscheid reist zum ersten Endspiel

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Nur die ganz eingefleischten Anhänger der Zweitvertretung von Germania Eicherscheid hatten vor dem letzten Spieltag in der Aachener Kreisliga C4 noch darauf gesetzt, dass die Germania-Zweite noch die Aufstiegsrelegation erreichen würde.

Inde Hahn II hatte im direkten Vergleich die Nase vorn, und aufgrund der personellen Möglichkeiten der Zweiten des Mittelrheinligisten war für die meisten Kenner der Liga klar, dass die Hahner in die Saisonverlängerung durften. Diejenigen die auf einen Sieg von Inde Hahn bei der Zweiten des TuS Mützenich gesetzt hatten, gingen am vergangenen Sonntag aber leer aus, denn die Vennkicker zeigten, was echte Nachbarschaftshilfe in der Nordeifel heißt und erkämpften in einer hochdramatischen Partie ein 1:1 gegen die Hahner.

Das Unentschieden des TuS reichte den Eicherscheidern, deren Begegnung gegen Kornelimünster II mit 2:0 gewertet wurde, weil die Truppe aus dem Münsterländchen aus personellen Gründen nicht antrat. „Dass wir noch in die Relegation dürfen, damit konnten wir nun wirklich nicht rechnen“, hatte auch der Eicherscheider Coach, Michael Behrendt, nicht mehr an die Saisonverlängerung geglaubt, und er lobte in höchsten Tönen das Engagement der Mützenicher.

Zweimal haben die Eicherscheider nun die Möglichkeit, über die „Strohhalmrunde“ noch den Aufstieg in die B-Liga zu realisieren und die Anzahl der Nordeifeler B-Ligisten, nach dem Abstieg des SV Kalterherberg, wieder auf fünf Mannschaften aufzustocken. Auf dem Kunstrasenplatz der SG Stolberg in Gressenich wird am Sonntag um 15 Uhr die Begegnung gegen den SCB Laurenzberg angepfiffen, der Tabellenzweiter in der C-Liga Staffel 3 wurde. Der Ort Laurenzberg existiert nur noch im Sport, denn der nun in Dürwiß beheimatete Verein SC Bewegung Laurenzberg besteht weiterhin.

Der Ort Laurenzberg, der ein Ortsteil von Eschweiler war, fiel vor Jahren dem Braunkohletagebau zum Opfer. Die Laurenzberger standen in der Endabrechnung acht Punkte hinter Meister SV Mausbach, hatten aber sechs Punkte mehr auf dem Konto als der Tabellendritte FC Büsbach.

Stärken und Schwächen des Gegners

Der Eicherscheider Coach hat sich zwar über die Stärken und Schwächen des Gegners informiert, jedoch sind Relegationsspiele reine Nervenspiele, die vielfach von der Mentalität entschieden werden. „Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen, dass wir gewinnen“, so der Coach, der gerne im ersten Versuch den Wiederaufstieg klar machen möchte.

Parallel zum Spiel in Gressenich geht auf dem Kunstrasenplatz an der Burtscheider Siegelallee die Relegationsbegegnung der Tabellenzweiten der Staffeln C2 und C3 über die Bühne. In Aachens Kurviertel erwartet Genclerbirligi Baesweiler die Zweite des FV Vaalserquartier. Die Sieger der beiden Relegationsspiele steigen direkt in die B-Liga auf, jedoch bekommen die beiden Verlierer noch eine weitere Aufstiegschance. Am Mittwoch oder Donnerstag, 21. oder 22. Juni, ermitteln die beiden Verlierer auf dem Sportplatz in Hehlrath (Anstoß 19.30 Uhr) noch den dritten Aufsteiger.

Bereits am Donnerstag (Fronleichnam) startet die Zweite des TuS Lamersdorf in die Relegationsrunde der Tabellenzweiten der D-Ligen. Die fünf Tabellenzweiten ermitteln noch drei, vielleicht sogar vier weitere Aufsteiger. Auf dem Sportplatz des Burtscheider TV haben die Lammersdorfer (Anstoß 15 Uhr) ihren ersten Relegationstermin gegen Arminia Eilendorf III. Auf dem Sportplatz in Verlautenheide geht es am Sonntag (Anstoß 15 Uhr) weiter mit der Partie gegen Blau-Weiß Alsdorf.

Am Mittwoch, 21. Juni geht es in Kesternich um 19.30 Uhr gegen Linden-Neußen II oder DJK Würselen II. Den letzten Relegationstermin haben die Lammersdorfer am Donnerstag, 29. Juni auf dem Sportplatz der SG Stolberg in Gressenich gegen Rhenania Eschweiler. Die Nordeifeler C-Ligisten würden sich freuen, wenn sie einen weiteren Verein aus der Umgebung in der C4 begrüßen könnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert