Konzen - „Die Wasser rund um Konzen“ führen bald an die Kall

„Die Wasser rund um Konzen“ führen bald an die Kall

Von: M.S.
Letzte Aktualisierung:
9676764.jpg
Mit seiner bewährter Führungsmannschaft packt der Vorstand des Konzener Heimatvereins auch im Jahr 2015 neue heimatgeschichtliche Projekte an. Foto: Manfred Schmitz

Konzen. Die in der Nordeifel grassierende Grippewelle hatte die Reihen der zur Hauptversammlung des Konzener „Vereins zur Pflege dorfgeschichtlicher Zwecke!“ (Heimatverein) Erschienenen arg gelichtet. Ihre umfangreiche Tagesordnung, zu deren Abhandlung Vorsitzender Manfred Huppertz Sonntagabend im Saal der Gaststätte „Achim & Elke“ gut 20 Vereinsangehörige begrüßte, schmälerte deren Pensum freilich nicht.

Neben Jahresberichten, vorgetragen von den verantwortlichen Vorstandsmitgliedern, standen Neuwahlen zum Führungsgremium auf der Agenda. Geschäftsführer Udo Schmitz ließ vor seinen Zuhörern das Vereinsjahr 2014 Revue passieren. Es war von reicher Themenvielfalt geprägt. So behandelte der Kindertag des Vereins das Thema „Wasser“. Der Jahresausflug, in traditioneller Partnerschaft mit Konzens VdK initiiert, führte die Teilnehmer zur Glockengießerei Brockscheid, anschließend machte die Gruppe Station im Krimihotel Hillesheim.

Eine Rekordteilnahme war beim Treffen der Senioren „Ü 90“ zu verbuchen! Von potenziellen 21 Kandidaten waren 14 Bürger anwesend - unter ihnen Maria Offermann. Sie feierte kürzlich ihren 101. Geburtstag.

Gleich zu Jahresanfang machte sich die Gemeinschaft der „Kreppche-Kicker“ auf den Weg zu den Konzenern Helmut und Reinhold Schreiber, Edith und Inge Huppertz, Heinz-Peter Fammels und Michael Greuel, um deren Hauskrippen zu bewundern.

Den Bericht des Kassierers Heinz Kreitz trug Udo Schmitz vor. Das Zahlenwerk des Schatzmeisters wies einen leichten Verlust auf, denn Investitionen in Technik und Kosten für den Ausflug schlugen zu Buche. „Um unser Vermögen muss man sich aber keine Sorgen machen“, konstatierte Vorsitzender Huppertz und der abwesende Rechnungsprüfer Otto Offermann ließ verkünden: „Absolut einwandfreie Kassenführung!“

Unter Wahlleiter Heinz-Hermann Palm wurde Manfred Huppertz als Vorsitzender bestätigt, genauso wie sein Stellvertreter Theo Steinröx. Udo Schmitz bleibt Geschäftsführer. Sabine Jacobs, Silke Johnen-Stoffels und Tom Karst bilden auch künftig das Beisitzer-Trio. Zum, neben Otto Offermann, zweiten Revisor wurde Ludwig Huppertz bestellt.

Sabine Jacobs berichtete von der höchstgelungenen heimatkundlichen Informationsreihe „Die Wasser rund um Konzen“. Nun stehe der zweite Teil der Veranstaltung an. „Am 9. Mai sind wir an der Kall unterwegs“, so Jacobs.

Auf Anregung von Theo Steinröx skizzierte der Vorsitzende den aktuellen Arbeitssachstand der vor einem Jahr gegründeten Arbeitsgemeinschaft aller im Monschauer Land tätigen Heimatvereine. Huppertz teilte mit, die Mitglieder dieses Zusammenschlusses „möchten ausdrücklich kein Verein sein“. Sie träfen sich zweimal jährlich zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch und um Projekte von lokalhistorischer Bedeutung zu realisieren. Als solches stehe, so Huppertz, der engagierte Einsatz zum Erhalt der Kesternicher Grundschule auf der thematischen Wunschliste des Arbeitskreises. Das nächste Treffen seiner Angehörigen ist für Donnerstag, 9. April, in Mützenichs „Uraalt Scholl“ terminiert.

Manfred Huppertz gab zu guter Letzt bekannt, der Jahresausflug des Heimatvereins werde die Teilnehmer im kommenden Juli zum Kloster Reichenstein führen.

„Sehr erfreut“ zeigte er sich, „weil unser Verein samt Dorfarchiv im Internet so aussagekräftig präsent ist“.

Den offiziellen Teil des Abends beschloss eine Film- und Bilderschau. Der vierte Teil der Dokumentation über die Vennbahn („Der Zug kommt“) ging über die Leinwand, und Zeitzeugen erzählten beeindruckend vom „Fuhrmann“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert