Simmerath - Die Themen treffen den Nerv der Besucher

Die Themen treffen den Nerv der Besucher

Letzte Aktualisierung:
Vielefältige Informationen ru
Vielefältige Informationen rund um das Thema Herz bot der Informationstag an der Eifelklinik St. Brigida Simmerath.

Simmerath. Gesundheitliche Aufklärung stand jetzt wieder auf dem Programm der Eifelklinik St. Brigida: Knapp 80 Besucher folgten der Einladung ins Simmerather Krankenhaus. Hier wurde anlässlich der Deutschen Herzwochen in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung eine Informationsveranstaltung zum Thema „Herz unter Druck” durchgeführt.

Dabei lag der Fokus klar auf dem Vortragsprogramm, das vor allen Dingen die Hauptrisikofaktoren rund um Bluthochdruck & Co. abdeckte. Das Interesse vor allem am ersten Vortrag von Dr. Reiner Goebels, Chefarzt der Inneren Medizin an der Eifelklinik, gab den Veranstaltern recht.

„Warum sind die Risikofaktoren schädlich für das Herz-Kreislaufsystem und wie entsteht Bluthochdruck?” lautete der Titel. Auch die anschließenden Themen trafen den Nerv der Besucher und ließen Raum für rege Diskussionen und den Austausch zwischen Experten und der Bevölkerung. So informierte Dr. Winfried Enzensberger zum Thema „Der Diabetes mellitus - Ursachen, Diagnostik und Therapie”, seine Kollegin Maria Koll widmete sich den Faktoren rund um Übergewicht und Jo-Jo-Effekt. Mit der Frage „Wie hoch ist Ihr Herzinfarktrisiko?” schloss schließlich Chefarzt Dr. Goebels das Vortragsprogramm ab.

In den Pausen und auch im Anschluss hatten die Zuhörer noch reichlich Zeit, sich im Eingangsbereich des Krankenhauses weiter über alle Aspekte rund ums Thema Herz zu informieren - hier standen die Koronarsportgruppe, die Barmer GEK sowie die Rathausapotheke für Fragen bereit.

Auch eine kostenlose Blutdruckmessung konnte beim Apothekenstand durchgeführt werden - wer diese gerne nachholen würde, am Samstag aber verhindert war, hat in der Eifelklinik noch die gesamten restlichen Herzwochen, also bis zum 30. November, die Möglichkeit: Täglich zwischen 14 und 16 Uhr steht hier das Team der Zentralambulanz für kostenlose Blutdruckmessungen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert