Simmerath - Die Stimmung kocht von Anfang an

Die Stimmung kocht von Anfang an

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
14044576.jpg
Einer der Programmhöhepunkte der Sitzung der Simmerather Landfrauen war der Sketch „Bauer sucht Frau“, mit dem die Exprinzengarde der Sonnenfunken für Begeisterung sorgte. Foto: K.-H. Hoffmann

Simmerath. Die Landfrauen enterten am Samstagnachmittag in bunten Wildwestkostümen den Saal Wilden, der einmal mehr aus allen Nähten zu brechen drohte. Die vielen Gäste hatten sich mit ihren fantasievollen Kostümen zumeist dem Motto „Bonanza und Winnetou – sind mit Landfrauen auf du und du“ angepasst.

Die Stimmung im Saal war schon bombig bevor die Vorsitzende Sofia Hoffmann, die souverän durch das Programm führte, überhaupt mit der Begrüßung begonnen hatte und mit ihrem Vorstand zur Melodie von „Cutton Eye Joe“ unter begeisterndem Applaus auf die Bühne marschiert war. Dann wurde zunächst einmal gemütlich zur Kaffeetafel mit Berlinern geladen, um sich einzustimmen und die wichtigsten Neuigkeiten auszutauschen. Das gehört zur Landfrauensitzung obligatorisch dazu und verleiht dem Ganzen seinen besonderen Charme.

„Kölsch auf Englisch“

Hiernach wurde zur allgemeinen Freude beim Tanz des Landfrauen-Vorstandes das Lasso herausgeholt. Schwungvoll und auf pfiffige Art wurde das Tanzbein in bester Wildwest-Manier geschwungen. Ein Hauch von Prärie und Saloon wehte durch den Saal Wilden, was vom Publikum mit tosendem Beifall gewürdigt wurde. Den gab es auch für Dieter Kaczmarek, Prinz der Lammersdorfer Karnevalsfreunde mit Wohnsitz in Simmerath, der mit seinem Elferrat, den Weissröcken und gleich drei tollen Mariechen (Nadine Neubacher, Christina Tinz, Edda Schweitzer) zur allgemeinen Freude erschienen war. Präsident Thomas Matheis stand wie immer für eine glänzende Moderation.

Wer beachtet noch Miss Germany, wenn Anne Marie Matheis als „Miss Sauerkraut“ in die Bütt steigt. Sie lieferte eine gute Büttenrede ab, die für große Heiterkeit sorgte. „Kölsch auf Englisch“ hieß es anschließend, und Annette Gerhards, Gaby Kaulen, Gaby Richter, Gaby Sanchez, Bernadette Kaulard und Vera Roder boten einen karnevalistischen VHS-Kurs der Spitzenklasse.

Die Exprinzengarde der Sonnenfunken glänzte dann mit ihrem Sketch „Bauer sucht Frau“. Damit hatte man bereits auf der kleinen Sitzung der Sonnenfunken Lachstürme erzeugt, was an diesem Nachmittag bei den Landfrauen erneut mühelos gelang.

Hohen Besuch gab es aus Aachen. Mit seinem Hofstaat hatte Prinz Thomas III. den Weg in die Eifel gefunden und wurde schon beim Einzug begeistert gefeiert. Der Öcher Prinz kam auch bei den Sömmerter Landfrauen gut an, die bei seinen Liedern lauthals einstimmten und den Saal Wilden in den Eifeler Eurogress verwandelten. Die smarte Tollität aus der Kaiserstadt hätte man am liebsten da behalten. Bei der Sammlung für die ,,Hans und Nele Bittmann Stiftung“, die nach dem Auftritt des Aachener Prinzen erfolgte, kam die stolze Summe von über 500 Euro zusammen.

Toll war auch wieder der Auftritt der Sugarbabes und Boys, der Showtanzgruppe der KG Sonnenfunken, die Dschungelbuch-Atmosphäre auf die Bühne zauberten und stehenden Applaus erhielten.

Den gab es auch für das sogenannte neunköpfige Luftpumpenorchester mit seiner überaus originellen Darbietung.

Danach bebte der Saal in seinen Grundfesten. Die Oecher Stadtmusikanten, Stammgäste bei den Simmerather Landfrauen, zeigten einmal mehr ihr Können und gaben den Frauen reichlich Gelegenheit sich zu ihren Klängen auszutoben.

Am Ende war die Simmerather Hausmacht an der Reihe. Die KG Sonnenfunken setzte mit ihrer Ehren-, Funken- und Kindergarde sowie ihrem Prinzenpaar (Jürgen und Christiane Braun) ein karnevalistisches Schlussfeuerwerk in Gang, bei dem dann auch das letzte Lasso im Saal heraus geholt wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert