Die Rosenfreunde auf den Spuren des Nelkenwurz

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Nelkenwurz – schon mal gehört oder gesehen? Die Rosenfreunde in der Städteregion Aachen laden für Mittwoch, 10. Mai, zu einer Besichtigung der „besonderen“ Staudengärtnerei Green Globe in Würselen ein.

Sigrid Liedtke, die Vorsitzende aus Monschau: „Staudengärtner sind, was ihre Begeisterung für Pflanzen angeht, mit uns Rosenfreunden eng verwandt.“ Seit dem Jahr 2000 wachsen auf einem Anwesen an der Von-Goerschen-Str. in Würselen, immer mehr Neuheiten und Raritäten in Sachen „Geum“: Letzteres ist der lateinische Name für Nelkenwurz; sie gehört zu den wenigen wintergrünen Stauden. 210 Sorten werden hier als „Schatz“ bewahrt: Die Kollektion zeichnet sich durch eine große farbliche Vielfalt in Weiß, Gelb, Orange, Rosa und Rot aus; die langen Stiele eignen sich gut für den Schnitt, also für den Blumenstrauß in der Vase.

Armand Kremer: „Jeder passionierte Gartenliebhaber kann sich für ein Heucherablatt, die Blüten einer Phlox- oder Heleniumsorte, die Ausstrahlung einer Hosta oder den Duft einer Rose begeistern. Dabei nimmt er bewusst die hohe Arbeitsbelastung und Pflege seiner Pflanzen in Kauf. Bei mir war es eben die Nelkenwurz.“

Besonderes Label

Was er nicht sagt: Er besitzt die größte Geumsammlung auf dem europäischen Festland. Anfang des letzten Jahres ist sein Garten dafür mit einem besonderen Label ausgezeichnet worden. Und er züchtet selbst: Im Jahre 2014 wurde hier ein Zufallssämling entdeckt – goldgelb mit leuchtend rot-orange-farbigem Rand, gefüllt, 30-40 Zentimeter hoch und absolut winterhart. Kremer: „Nach drei Jahren kann man die Staude teilen, hat dann mehr davon im Garten – und zugleich erhält sich auch die Blühfreudigkeit durch dieses Teilen.“

Die Aachener Rosenfreunde waren vor Jahren schon einmal zu Besuch bei Armand Kremer, der damals schmunzelnd meinte: „So viele Fragen, so viele Möglichkeiten. Kommen Sie doch einfach mal wieder“

Immer halten die „organisierten“ Rosenfreunde einige Plätze bei ihren Veranstaltungen für Nicht-Mitglieder frei. Wer an der Führung teilnehmen möchte, muss sich aber vorher anmelden unter Telefon 02402/72561 (Marion Marxreiter) oder per E-Mail unter info@rosenfreunde-aachen.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert