Mützenich - Die Reiter aus der Eifel glänzen mit etlichen Erfolgen

Die Reiter aus der Eifel glänzen mit etlichen Erfolgen

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
8276259.jpg
Sie holte sich die goldene Schleife: die Siegerin in der Führzügelklasse, Emma Steffens, auf dem Pony Puschkin. Foto: Anneliese Lauscher

Mützenich. Das 60. Sommerturnier des Reitervereins St. Georg Mützenich wird den Teilnehmern und den Organisatoren als besonders gelungen in Erinnerung bleiben: Eine gut überlegte Ausschreibung mit Prüfungen bis zur Klasse M, eine ebenso durchdachte Zeiteinteilung sowie das Angebot an Turnierplätzen in Topzustand zogen viele Reiter und Reiterinnen aus dem ganzen Rheinland an.

Und die sparten nicht mit Lob. „Ihr habt alles sehr schön gemacht“, sagte ein Reiter aus Münstereifel, damit meinte er die tolle Anlage. „Hier herrscht ein angenehmes Klima“, fuhr er fort, damit meinte er die Atmosphäre des Turniers und den Umgang miteinander. Darauf sind die Mützenicher Reiter und ihre vielen Freunde mit Recht stolz: Sie haben in jahrelanger Arbeit ein Reitsportzentrum geschaffen, das keine Vergleiche mit anderen ländlichen Anlagen zu scheuen braucht; und ihr treues Helferteam ermöglicht Reitsportveranstaltungen auf hohem Niveau.

„Wir haben in den letzten Jahren stetig an der Verbesserung unseres Angebotes gearbeitet“, sagt Ingo Scheffen, der 1. Vorsitzende, „auch im Reitsport ist die Weiterentwicklung das Wichtigste. Unsere eigenen Leute müssen sich wohlfühlen und unsere Gäste auch.“ Er freue sich immer wieder, dass engagierte Pferdefreunde aller Altersgruppen sich tagelang für die große Pferdeleistungsschau einsetzen: „Das fängt beim freundlichen Parkwächter an und hört bei den Aufräumarbeiten hinterher auf“, lobt er die fleißigen Helfer.

Diesmal begann das Turnier bereits am Freitag; das lag am überaus hohen Nennergebnis, fast 1200 Starts sollten absolviert werden! „Ein 14-Stunden-Turniertag ist für niemanden angenehm“, führt Ingo Scheffen aus, „wir wollen die Helfer nicht überstrapazieren und auch nicht die Teilnehmer. Es hat sich bewährt, bereits am Freitag anzufangen. Ich bin überzeugt, dass auch dies die Qualität unseres Turniers erhöht.“

In den Dressur- und Springprüfungen konnten die hiesigen Reiter mit etlichen Erfolgen glänzen: Ricarda Mombach vom RV St. Georg Mützenich erreichte in der Dressurpferdeprüfung Klasse A den fünften Platz auf Babalou, sie bekam die Wertnote 7,5. In der Dressurprüfung der Klasse A platzierten sich als Dritte und Fünfte Reiterinnen des Veranstalters: Lisanne Laudenberg mit Venia (8,00 Punkte) und Julia Braun mit Pretty Pauline (7,50 Punkte).

In der Dressurprüfung Klasse A mit zwei Sternchen (A) war Johanna Schreiber vom RV St. Georg Mützenich auf Diva Royal die Zweitbeste mit 7,60 Punkten. Der gleichen Reiterin gelang noch eine Platzierung an dritter Stelle mit Dublin, Wertnote 7,30. Ein A-Springen gewann Gina Niessen vom RuFV Eicherscheid auf Precious Paula; ihre Vereinskameradin Nicole Rader ritt Quincy zum Sieg im L-Springen mit Joker.

Es ist eine alte Tradition, dass beim Mützenicher Sommerturnier die Stadtmeister ermittelt werden, in die Wertung kommen die Reitvereine Kesternich, Eicherscheid und Mützenich. Diesmal war Johanna Schreiber vom gastgebenden Verein besonders erfolgreich, sie wurde in der Gruppe der Junioren/Junge Reiter sowohl in der Dressur als auch im Springen Stadtmeisterin. Bei den Erwachsenen wurde Lisa Decker vom RuFV Eicherscheid Stadtmeisterin in der Dressur. Manfred Bauens, RV St. Georg Mützenich, ist Stadtmeister im Springen.

Wettbewerbe für die Kleinsten

Wie immer wurden besonders die Wettbewerbe für die Kleinsten von vielen Zuschauern beobachtet. Als Turnierrichter Theo Thelen die Führzügelklasse kommentierte, fand er bei den Teilnehmern und dem Publikum rege Aufmerksamkeit. Emma Steffens, RV St. Georg Mützenich, strahlte schließlich, als sie mit Puschkin die Wertnote 8,00 und die goldene Schleife für den Sieg erhielt.

Große Erleichterung herrschte bei allen Beteiligten, dass die starken Regengüsse woanders niedergingen. „Es war besser, als wir hoffen durften“, meinte Ingo Scheffen – und er ist zuversichtlich, dass sich der renommierte Turnierveranstalter noch steigern kann: „Nächstes Jahr soll es auf beiden Plätzen Prüfungen der Klasse S geben!“

Die vollständigen Ergebnisse sind im Internet unter www.its-turnierservice.de zu finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert