Die rechte Dorfhälfte ist Imgenbroicher Straßenmeister 2017

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
14955922.jpg
Sieger: Die rechte Dorfhälfte sicherte sich den Titel des Straßenmeisters. Foto: Alfred Mertens

Imgenbroich. Grund zur Freude hatten die Fußballer der rechten Imgenbroicher Dorfhälfte, die am ersten Tag des Sportwochenendes des FC 21 die Straßenmeisterschaft für sich entscheiden konnten. Das Turnier wurde erstmals in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Mit 10 Punkten und dem negativen Torverhältnis von 6:8 sicherte sich die rechte Dorfhälfte den Titel des Straßenmeisters.

Deftige Niederlagen gegen den Steinrötsch (0:4) und die Grünentalstraße (0:3) bescherten der rechten Dorfhälfte das ungewöhnliche Torverhältnis als Turniersieger. Die Partien gegen die linke Dorfhälfte (2:0, 2:0) und die Grünentalstraße (2:1) konnten siegreich gestaltet werden, während die Partie gegen den Steinrötsch torlos endete. Hinter dem Straßenmeister belegten die linke Dorfhälfte (12:7 Tore/ 8 Punkte), der Steinrötsch (9:14 Tore/ 8 Punkte) und die Grünentalstraße (9:7 Tore/ 7 Punkte) die Plätze 2 bis 4. Moderator Dirk Peters musste einige Male die Akteure zur Besonnenheit ermahnen, da verbissen um jeden Meter gekämpft wurde. Alle Partienleitete Toni Abrantes.

Nach Erfolgen über den SV Nordeifel und den VfL 08 Vichttal (jeweils 2:0), die TuRa Monschau (1:0) und Eintracht Kornelimünster (3:0) setzte sich Eintracht Verlautenheide beim D2-Junioren-Turnier durch. Dahinter plazierten sich die TuRa Monschau (5:1 Tore/ 9 Punkte), der SV Nordeifel (3:5 Tore/ 6 Punkte), der VfL 08 Vichttal (4:6 Tore/ 3 Punkte) und Eintracht Kornelimünster (0:8 Tore/ohne Punkte).

Turniersieger bei den E1-Junioren wurde die TuRa Monschau, die nach Abschluss der vier Begegnungen 4:0 Tore und 10 Punkte vorweisen konnte. Knapp dahinter folgte Blau-Weiß Aachen-Burtscheid mit 8:2 Toren und 9 Punkten. Der VfL 08 Vichttal (1:5 Tore/ 4 Punkte), der SC Bardenberg (0:3 Tore/ 3 Punkte) und die SG Roetgen/Rott (0:3 Tore/ 1 Punkt) kamen frühzeitig nicht mehr für den Turniersieg in Frage. Einen weiteren Turniersieg feierte die TuRa Monschau bei den E2-Junioren. 10 Punkte und 6:2 Tore verbuchte die Mannschaft auf ihrem Konto. Der FC Inde Hahn (5:6 Tore/ 7 Punkte), die SG Roetgen/Rott (5:4 Tore/ 6 Punkte), die SG Borussia Brand/Freund (3:3 Tore/ 6 Punkte) und der SV Nordeifel (3:7 Tore/ ohne Punkte) rangierten dahinter.

In Hin- und Rückspielen wurde das F1-Junioren-Turnier ausgetragen. Hier behauptete sich der FC Inde Hahn (13:8 Tore/ 13 Punkte) vor der DJK Rasensport Brand (9:9 Tore/ 7 Punkte), der TuRa Monschau (10:11 Tore/ 7 Punkte) und dem SV Falke Bergrath (4:8 Tore/ 7 Punkte). Der JFV FC Eifel I behielt beim F2-Junioren-Turnier mit 6 Punkten und 5:1 Toren die Oberhand vor der TuRa Monschau I (7:3 Tore/ 3 Punkte) und der TuRa Monschau II (1:9 Tore/ ohne Punkte).

Das Bambini-Junioren-Turnier wurde eine klare Angelegenheit für die erste Mannschaft des JFV FC Eifel, der 9 Punkte und 13:2 Tore vorweisen konnte. Dahinter folgten der FC Inde Hahn (8:3 Tore/ 6 Punkte), der JFV FC Eifel II (6:8 Tore/ 3 Punkte) und die SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich (1:15 Tore/ ohne Punkte).

„Wir haben nur unsere zweite Garnitur auf das Feld geschickt so ist die zweistellige Niederlage zu begründen“, sagte Betreuer Thorben Rokitta, denn in einem E2-Junioren-Einlagespiel musste die TuRa Monschau eine herbe Schlappe gegen den SV Nordeifel einstecken.

An der von Imke Schmitz, Kerstin Bensberg, Judith Kremer, Kristina Moeris, Sabine Neuß, Lisa Ohlig, Daniela Schreiber und Marita Wald organisierten Kinder-Olympiade nahmen 40 Kinder teil. Nach acht Spielen standen bei den Drei- bis Fünfjährigen Alena Ohlig, bei den Sechs- bis Achtjährigen Liam Schweitzer, bei den Neun- bis Elfjährigen Simon Schneider sowie bei den Zwölf- bis 15-Jährigen Hendrik Franken als Sieger fest.

Eine von Stefan Nießen organisierte Mountainbike-Tour führte mit zwölf Teilnehmern über 24 Kilometer. Eine kleinere Tour wurde von Günter Knein und Dieter Schleth angeboten. Frank Kochs hatte eine Rennrad-Tour (hier nahmen vier Personen teil) über 51 Kilometer vorbereitet.

Zum Abschluss des Sportwochenendes besiegte die 1. Mannschaft der SG Monschau/Imgenbroich in einem Einlagespiel die dritte Mannschaft von Eintracht Kornelimünster mit 5:3-Toren. Das dreitägige sportliche Angebot des FC 21 fand bei ansprechender Witterung guten Besucherzuspruch, war aber auch überschattet von Schmierereien am Kühlwagen und am Gebäude des Clubs.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert