Die Prinzenpaare lassen Kamelle regnen

Von: ag
Letzte Aktualisierung:
4969436.jpg
Ließen aus luftiger Höhe Kamelle auf die Jecken regnen: Roetgens Kinderprinz Philipp I. mit seinem bayrischen Gefolge. Foto: A. Gabbert

Roetgen. Knapp 20 Wagen und Fußgruppen mit Hunderten Aktiven erfreuten am Rosenmontag in Roetgen das jecke Publikum am Straßenrand, das auch in diesem Jahr wieder zahlreich erschienen war. Das Prinzengefolge von Stephan I. und Verena I. ging als Piraten verkleidet auf Schatzsuche.

Viel zu holen gab es nicht, das mussten auch die Panzerknacker feststellen, die im Zug mit einer Fußgruppe und einem Wagen unterwegs waren. „Roetgens Geldtresor war leider leer, dafür glänzt die Schule sehr“, war dort zu lesen. Wo noch etwas Geld zu holen ist, hätte ihnen vielleicht die Fußgruppe verraten können, die sich mit Steuer-CDs aus der Schweiz behangen hatte.

Ums Geld ging es auch bei der KG Elferrat aus Rott, die ihren Wagen zum Tivoli umgebaut hatte. Im Gegensatz zum Aachener Fußballtempel, war der der KG aber vollständig abbezahlt. Die TV Roetgen Air wollte mit ihren Fliegern vom Boden abheben und hatte in Anspielung auf das Berliner Großprojekt einen ganzen Flughafen mitgebracht. Clowns, Smileys, Teufelchen und Bayern wurden ebenso gesichtet.

Hoch auf dem Wagen der Feuerwehr stand der Druide Miraculix, um für die Gallier am Boden seinen Zaubertrank zu brauen. Im Kampf gegen die Römer verließen sich Asterix und Obelix mit ihren jecken Freunden aber nicht nur auf den Zaubertrank – mit einem Katapult schossen sie die Kamelle gleich kiloweise in die Menge. Die Zwerge der Musikvereinigung unterhielten derweil mit flotten Klängen. Zur Hilfe kamen ihnen dabei die Mexikaner des Spielmannszuges.

Eine Stärkung gab es beim ehemaligen Prinzengefolge, das eine Fastfood-Filiale aufgemacht hatte. Statt Burgern verteilten sie aber doch lieber Puffel an die Jecken. Die Jugendtanzgruppe der KG Elferrat aus Rott brachte zu Fuß die Kamelle unter das Volk, während Roetgens Kinderprinzenpaar die Kamelle aus luftiger Höhe von ihrem Prunkwagen auf die Narren regnen ließ. Da wollte das große Prinzenpaar nicht nachstehen und tat es ihnen gleich. Den Schlusspunkt setzte schließlich der Roetgener Elferrat mit seinem Präsidenten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert