Die Mitglieder des Eifelvereins Einruhr/Erkensruhr besuchen den Safari-Park in Aywaille

Letzte Aktualisierung:
13310651.jpg
Die Teilnehmer des Eifelvereins Einruhr/Erkensruhr stehen vor dem Safari Park in Aywaille. Foto: Reiner Breidenbach.

Eifel. Zur Vereinsfahrt des Eifelvereins Einruhr/Erkensruhr hatten sich 31 Mitglieder eingefunden. Froh gelaunt startete man mit dem Bus, gesteuert von Vereinsfreund Heinz Ullmann, zum Safari Parc Monde Sauvage in Aywaille in der Nähe von Lüttich/Belgien.

Angeregt wurde die Fahrt von einem Bericht in der Eifeler Zeitung. Alle Teilnehmer waren begeistert von der Rundfahrt durch den Safari-Park. Für Begeisterung sorgten die die Papageien-Schau, die Künste der Seelöwen sowie die Flugdarbietungen der Adler und Geier. Viele weitere Tierarten konnten in dem großräumigen Gelände bestaunt werden.

Die Rückfahrt erfolgte durch die schönen Täler der Ardennen. Der Abschluss erfolgte bei einem Abendessen in Hollerath. Wirtin Uta hatte in der „Dorfschänke“ ein vielseitiges und schmackhaftes Büffet zubereitet. So konnte nach geraumer Zeit die Heimreise angetreten werden. Alle Teilnehmer waren voll des Lobes über den schönen, interessanten und gelungenen Tag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert