Kesternich - Die Feuerwehr zu Besuch bei der Schwalbenschule Kesternich

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Die Feuerwehr zu Besuch bei der Schwalbenschule Kesternich

Letzte Aktualisierung:
schwalbenbild
Die Kesternicher Feuerwehrmänner (hinten rechts) erläuterten den Schulkindern „alles rund um das Feuerwehrauto” und wie man sich in einem Brandfall zu verhalten hat.

Kesternich. Dass Hydranten keine außerirdische Wesen sind, wozu sie da sind und vieles mehr, das erfuhren die Kesternicher Schulkinder der „Schwalbenschule” jetzt bei ihrem Brandschutz- und Sicherheitsförderungsprojekttages, der wieder in Zusammenarbeit mit mehreren ehrenamtlich tätigen, außerschulischen Projektpartnern veranstaltet wurde.

Die Kesternicher Feuerwehr, unter der Leitung von Jürgen Dartenne erläuterte den Schulkindern „alles rund um das Feuerwehrauto”, und die jungen Männer wurden nicht müde all die Fragen der wissbegierigen Kinder zu beantworten und sie fachkundig beim Löschen eines Brandherdes mit der großen Spritze zu unterstützen. Dazu lernten sie, wie man sich in einem Brandfall zu verhalten hat, was zu tun oder zu unterlassen ist.

Sichere und wirksame Reaktion

Von Petra Stollenwerk, die Selbstbehauptungskurse anbietet, lernten die Kinder sichere und wirksame Reaktionen bei verbalen Grenzüberschreitungen, Ausgrenzungen, Erpressungen oder gar körperlicher Gewaltanwendung.

Durch Yogaübungen können innere Ruhe und Gelassenheit trainiert werden. Dabei entwickelt sich die Wahrnehmungsfähigkeit und diese kann dazu beitragen, eine stabile körperliche und emotionale Grundlage für ein glückliches und zufriedenes Leben zu schaffen. Hier gab Frau Gyo den Kindern wertvolle Einblicke und motivierte sie zu Entspannungsübungen.

Ein Mitarbeiter von Optik Kaulard testete die Sehfähigkeit der Kinder und in einer von den Lehrerinnen zusammengestellten „Erste-Hilfe-Werkstatt” erprobten die Kinder die richtige Verpflasterung, bzw. das Verbinden verschiedener Wunden und übten im Rollenspiel den Notruf für den Ernstfall.

Der Projekttag wird jährlich veranstaltet, um sicheres Verhalten der Kinder nachhaltig zu schulen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert