Die Ferien zu Hause werden nicht langweilig

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
5617325.jpg
Auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche Veranstaltungen in den Sommerferien angeboten, wie zum Beispiel die Walderlebnistage. Foto: Krämer/Archiv

Nordeifel. Wenn die Familie in den Sommerferien nicht verreist, gibt es in unserer Region ein vielfältiges Angebot, sich auf anregende Weise die Zeit zu vertreiben. Die Gemeinden, die Pfarren und Vereine haben ideenreiche Pläne erarbeitet, um den Kindern, die daheim bleiben, viel Abwechslung zu bieten, und dies zu äußerst familienfreundlichen Preisen.

Der Trägerverein „Offene Ganztagsschule Simmerath“ hat beispielsweise die „Ferienfreizeit 2013“ aus der Taufe gehoben. Gleich beim ersten Anlauf hat die „Ganztags-Sommerferienbetreuung“ eine überwältigend hohe Resonanz: 60 Kinder wollen in der dritten Ferienwoche (5. bis 9. August) mitmachen, 42 meldeten sich für die vierte Ferienwoche an. Kein Wunder, werden doch rund um das Pfarrheim in Strauch allerhand kreative Aktionen und Abenteuer angekündigt. Mit Ausflügen, Spiel und Sport wird man die Kinder begeistern.

Laut dem pädagogischen Leiter der Ferienmaßnahme, Reinhold Franck, sind Betreuer, die sich mit Engagement und Fantasie einbringen wollen, sehr willkommen. Kontakt Telefon 02473/2396.

Ein weiteres Angebot der Gemeinde Simmerath richtet sich an Familien: die „Walderlebnistage“. In der ersten und in der letzten Ferienwoche können Kinder mit Förster Melchior im Wald auf Spurensuche gehen. Hier erfahren sie viel über Grünes, was man essen kann, über die Tiere des Waldes, sie schnitzen Flöten und steigen schließlich in die Tiefe des Staudamms der Kalltalsperre. Die Rursee-Touristik GmbH hat gleich ein ganzes Paket von „Ferienabenteuern für Daheimgebliebene und Urlauber“ geschnürt. Im Rurseezentrum werden Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zu Naturforschern, gehen auf Entdeckungstour und experimentieren mit den Naturelementen. Die Familientage im Nationalpark Eifel bieten auf kurzen Wanderungen ein spannendes Mitmach-Programm.

Wer auf zwei Rädern ohne große Anstrengung die Eifel erkunden möchte, der kann bei den Geschäftsstellen der Rursee-Touristik in Rurberg und Einruhr E-Bikes für die ganze Familie ausleihen. Das gesamte Programm kann man anfordern unter der E-Mail-Adresse info@rursee.de. Das Jugendamt der Städteregion Aachen meldet volle Terminkalender bei seinen heiß begehrten Ferienangeboten: Sowohl im Waggon in Lammersdorf bei den musisch-kreativen Ferienspielen (1. Ferienwoche) als auch im Jugendhaus Rott, wo es in der zweiten und dritten Ferienwoche bunt und munter zugeht, werden viele Kinder eine abwechslungsreiche Zeit erleben.

Zirkus mal wieder ausgebucht

Wieder einmal ausgebucht ist der Kindermitmachzirkus Soluna, der in Konzen in der fünften Ferienwoche seine Zelte aufschlägt. Es wird faszinierend sein, zu beobachten, wie eifrig und mutig die Kinder ihre „große Nummer“ einstudieren, um sie in der Abschlussvorstellung zu präsentieren.

Die Grenzlandjugend Roetgen bietet in Zusammenarbeit mit der Städteregion vom 5. bis 9. August ein Sommerferienprogramm an. Vormittags gibt es Spiel- und Bastelworkshops, nachmittags geht es auf Schatzsuche, zum Fußballturnier oder in den Wald. Hierfür kann man sich telefonisch anmelden, und zwar ab 5. Juni, unter Telefon 0241/51982292 (Ralf Pauli) und Telefon 0241/51982556 (Christine Skrabal).

Auch in Schmidt atmen die Kinder Zirkusluft. Hier gastiert der Circus ZappZarap, der vor zwei Jahren bereits die Kinder begeisterte. Er wird in der zweiten Ferienwoche zum Mitmachen animieren. Hierfür werden noch Anmeldungen entgegen genommen, Kontakt: Matthias Schieffer, Telefon 02474/998096. Außerdem lädt die Pfarrgemeinde Schmidt an jedem Ferien-Mittwoch (außer 31. Juli) die Kinder zu den unterschiedlichsten Unternehmungen ein. Es geht zum Kletterwald Raffelsbrand und zum Kaltwassergeysir nach Andernach.

Die Natur zu Hause wird barfuß erkundet, und die IG Jugend bereitet einen spannenden Abend vor, der in einer reizvollen Übernachtung in der Turnhalle enden soll. Gabriele Stollenwerk nimmt noch Anmeldungen entgegen: Telefon 02474/1451.

Der Trägerverein Ferienbetreuung Monschau organisiert bereits zum dritten Mal eine Ferienbetreuung über drei Wochen, und zwar vom 29. Juli bis 16. August. Man kann sich wahlweise für nur eine oder mehrere Wochen entscheiden. Das beliebte Programm wird wieder viele Kinder in die Jugendherberge Hargard ziehen. Mit fantasievollen Spielen für draußen und drinnen, mit Werkeln und Basteln ist stets für Abwechslung gesorgt. Auf der Homepage der Stadt Monschau findet man das Anmeldeformular. Wie man sieht, ist es keineswegs langweilig, wenn man die Sommerferien in unserer Region verbringt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert